Rivotril 0,5 mg

Trotzkopf

Frage gestellt am
14.08.2017 um 11:00

Ich habe mal eine Frage an euch und zwar habe ich wegen meiner Epilepsie dieses Medikament verschrieben bekommen. Meine Ärztin sagte mir das sie abhängig machen. Ich solle sie immer nur 3 Tage nehmen. In welchen Abständen ich sie aber nehmen sollte sagte sie nicht. Wollte heute bei ihr nachfragen aber sie ist im Urlaub. Ich nehme noch Lomotrigin und Oferil für meine Epilepsie.
Könnt iht mir vieleicht helfen? Wer hat Erfahrungen mit diesem Medikament?

Patientendaten

Geburtsjahr: 1960(57 Jahre)
Geschlecht: weiblich
Gewicht: 89,0 kg
Größe: 158,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

1 Antworten:

ich wills wis…
Benutzerbild von ich wills wissen
14.08.2017 19:58
Hallo Trotzkopf, schreibe Dich mit der Userin "Pumuckel" in dieser Angelegenheit, sie ist seit Jahren mit dieser Erkrankung am leiden und kann Dir einiges dazu erläutern.
Rivotril ist im aller höchsten Maße suchterzeugend, somit gehen die drei Einnahmetage so in Ordnung.
Die nächste Einnahmeperiode bestimmt sich nach Deinem Anfallsverhalten.
Bewerten:0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Verwandte Fragen

[]