Mirtazapin und Paroxetin

Benutzer gelöscht?

Frage gestellt am
11.05.2011 um 14:01

Hallo zusammen,

ich nehme Paroxetin 30mg morgens seit 2 Wochen und 15mg Mirtazapin abends zum Schlafen. Vertragen sich die beiden Medikamente gut oder wird die Wirkung von Paroxetin irgendwie verändert?


Danke,
Teja

Patientendaten

Geburtsjahr: 1984(27 Jahre)
Geschlecht: weiblich
Gewicht: 60,0 kg
Größe: 172,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

3 Antworten:

frank44
Benutzerbild von frank44
11.05.2011 21:24

Entschuldigung, ich habe es etwas durcheinander gebracht. Tut mir leid. Natürlich hat asd2010 recht mit seinen Ausführungen.

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

11.05.2011 17:48

Der Beitrag von frank44 ist auch nicht nachvollziehbar, schlichtweg unqualifiziert und unrichtig. Bei Paroxetin und Mirtazapin handelt es sich nicht um MAO-Hemmer!!!

Die Kombination eines SSRI (Paroxetin) und Mirtazapin ist beliebt bei verschiedenen Ausprägungen der depressiven Symptomatik. Mirtazapin hilft den Schlaf zu regulieren und Angst und Anspannung mindern. Paroxetin ist hilfreich für Angst/Panik, Antrieb und die Stimmung. Deshalb versteht sich, warum die Kombination so verbreitet ist.

Bewerten:0xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
frank44
Benutzerbild von frank44
11.05.2011 14:12

Ich kann die Kombination beider Medikamente nicht recht nachvollziehen. Bei gleichzeitiger Einnahme von antidepressiven Medikamenten von Typ der MAO-Hemmer wie dem Mirtazapin und Paroxetin kann es zu schwerwiegenden Reaktionen einschließlich des Serotonin-Syndroms kommen. Ich würde bei deinem behandelnden Arzt auf jeden Fall nachfragen. Wie gesagt, ich finde die Kombination nicht gut, aber ich bin halt auch Laie.

Bewerten:1xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Andere Fragen mit ähnlichem Titel

Weitere Fragen zu

Verwandte Fragen

[]