Wie lange muss ich Quetiapin 50mg einnehmen, bis ich mal 5 Std. am Stück schlafe??

Anonymer Benutzer
Frage gestellt am
25.01.2021 um 15:48

Mein Vater bekommt seit 5 Tagen Quetiapin. Nach einer 6 monatigen Schlaflosikeit wurde bei ihm Lewy Körperchen Demenz diagnostiziert. Die Dosis wurde von anfänglich 25mg auf jetzt 50mg erhöht. Die bekommt er jetzt seit 2 Tagen, aber er schläft immer noch nicht. Ist total müde, aber eben auch sehr unruhig. Hat jemand Erfahrungen gemacht, wie lange das Medikament eingeschleicht werden muss?

Patientendaten

Geburtsjahr: 1937(84 Jahre)
Geschlecht: männlich
Gewicht: 80,0 kg
Größe: 173,0 cm
Eingetragen durch: Angehöriger
Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

4 Antworten:

lost of horiz…

26.01.2021 10:23

Ich würde da vorsichtig sein mit neuroleptika und Demenz sein. Es kann zudem auch in dem Alter zu Nebenwirkungen auftreten unter der Einnahme. Sprachstörungen, gangunsicherheit usw. ich würde da nochmal mit dem Arzt darüber reden.

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Zeyla
Benutzerbild von Zeyla
26.01.2021 10:11

Bei Demenz ist diese Unruhe und schlaflosigkeit leider ein häufiges Symptom. Ich hatte selber so einen Fall in der Familie.
Und das was Yasar empfiehlt, mit Benzos und Zopiclon, das geben die Ärzte nicht gerne.
Weil es gerade bei Demenz die Verwirrung und Orientierungslosigkeit noch verstärkt.
Klar kann man mit dem Arzt reden, und sagen das es nicht wirkt, aber nicht so anmaßend von Mist reden und das man was "vernünftiges" will.

Bewerten:0xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

26.01.2021 00:33

Ich sage es zur Sicherheit noch mal bevor sie es übersehen.ich würde dem Arzt von dem sie das Seroquel (Quetiapin) haben sagen das es mir nicht hilft.und das ich den Mist absetzen möchte.es wirkt sehr unangenehm aufs Kreislauf .

Sagen sie ich möchte was vernünftiges. Sie dürfen das.auch wenn der Arzt große Augen machen sollte.
Sie sind 84 und können nicht einschlafen da muss ein besseres Medikament her Studien haben ergeben dass alte Menschen mit Benzodiazepinen am besten schlafen können und kurzfristig sinkt auch die Sterberate.

Tavor zopiclon
Oder eins von beiden wenn es hilft erstmal eins von beiden.

Alles Gute

Bewerten:3xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

26.01.2021 00:22

Es müsste eigentlich direkt wirken nach zwei bis drei Stunden bei mir habe ich auch nach zwei bis drei Stunden Erfahrungen gemacht das ich dann einschlafe. Ansonsten das Medikament wechseln schnell. Bevor ein Schlafdefizite entsteht.

Warum nicht mal zopiclon probieren in dem Alter. Es hilft zuverlässig und macht kein Hangover. Meine Oma hat in dem Alter vor ihrem Tod zopiclon und Tavor als Kombination bekommen was besseres gibt es zurzeit nicht aber es macht abhängig trotzdem würde ich es vorschlagen weil es angstlösende schlaf fördernd schnell und hypnotisch. Es hilft einfach weiter womit man das erste Problem gelöst hätte.

Sterben müssen wir alle trotzdem alles Gute

Bewerten:3xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Verwandte Fragen

[]