Lyrica

bogi
Benutzerbild von bogi
Frage gestellt am
22.10.2014 um 11:30

hallo,

kennt jemand das medikament, Lyrica, brauche mal erfahrungen. nehme bisher citaloprahm...habe angst, panik.

gruß

Patientendaten

Geburtsjahr: 1967(47 Jahre)
Geschlecht: männlich
Gewicht: 105,0 kg
Größe: 185,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

14 Antworten:

rawi
Benutzerbild von rawi
16.12.2014 14:48
Lyrica gibt es in verschiedenen Stärken. Ich nehme Lyrica75 schon seit Monaten und habe keinerlei Probleme damit. Bei Angstzuständen und Panikattacken ist dieses Medikament eine gute Wahl.
Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

12.12.2014 13:16
Hallo ihr (mitleidenden?),
liebe Grüsse und gute Besserung!

Zu Lyrica kann ich was beitragen. Wie Lyrica wirkt, ist ja bereits erwähnt. Über Nebenwirkungen wird aber nicht berichtet.

Ich bin schon seit 10 Jahren Panikpatient und leide unter Panikattacken, Depressionen der Stärke .2 bis .3, psychogenem Tremor etc... aufgrund einer posttraumatischen Belastungsstörung, verursacht durch Kindheitstrauma.
Ich muss dazu erwähnen dass ich generell vor der Einnahme von Psychopharmaka grosse Angst hatte, weil ich überzeugt davon war (bin) dass ich davon nicht mehr loskomme. Meine Psychiaterin "bearbeitet" mich aber schon jahrelang dass ich "das Zeugs" einnehmen soll. Sie sagte kürzlich "entweder sie nehmen es oder sie sterben irgendwann vor Angst. So einfach ist das".

Nun habe ich eine Zeitlang (nagelt mich nicht drauf fest, so ca 2 Monate??) Lyrica genommen, allerdings nur eine geringe Dosis von 75mg 1x täglich. Ich fing also an das zu nehmen und wartete .. und wartete .. auf eine Wirkung. Für mein Empfinden geschah aber nichts. Ich habe nur bemerkt dass ich irgendwie noch reizbarer als sonst war, und als auffälligste Nebenwirkung stellte ich fest dass meine Sehschärfe rapide nachliess. Beim Autofahren sah ich die Rücklichter der vorausfahrenden nur als verschwommene rote Sterne und konnte die Nummernschilder kaum mehr lesen. Ich habe dann auf Autofahren fast ganz verzichtet, was ganz schön blöd ist wenn man Arzttermine im ländlichen Raum wahrnehmen muss.

Ich habe also die Packung leergefuttert und dann aprupt abgesetzt. Nach ca. einer Woche war meine Sehschärfe wieder völlig (wie gewohnt) hergestellt.

Ansonsten hat das Medikamnet Lyrica nichts gebracht ausser eins: Ich habe jetzt generell nicht mehr so viel Angst vor diesen Medikamenten und nehme jetzt einen Tranquilizer namens Lorazepam 3 x täglich ein. Das Zeug hilft zumindest halbwegs.

Meine Ärztin sagt, dass ich Lorazepam nur leider nicht als Dauermedikation einnehmen darf (Suchtgefahr ist sehr hoch). Also trotzdem wieder alles beschissen.

Liebe Grüsse
Professor Tim und Struppi
Bewerten:0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
pumuckel70
Benutzerbild von pumuckel70
03.12.2014 16:57
Ich nehme Lyrika,ein anderes Medikament.Es soll meine Anfälle unterdrücken und beruhigent wirken.Was möchtest Du den wissen?Wünsche gute Besserung und viel
Erfolg bei der Behandlung.Gruss
Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
ich wills wis…
Benutzerbild von ich wills wissen
25.10.2014 22:23
@susanne2013.
Zu Deinem letzten Beitrag:
Was meinst Du, wieviel Patienten mit psychischen Problemen hier schon nachgefragt haben, wie sie am besten gegen ihr - auch durch AD Medikamente verursachtes - Übergewicht angehen können!
Steht im Widerspruch zu Deiner Ansicht, das diese zu schwach dafür sind!
Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
frank44
Benutzerbild von frank44
23.10.2014 13:35
Im Prinzip ist es doch ganz einfach mit dem Übergewicht auf der einen und den Ängsten und Depressionen auf der anderen Seite. Sie haben eines gemein: den erhöhten Cortisolspiegel. Von daher ist eine Gewichtsabnahme durchaus als sinnvoll zu erachten. Auch im Hinblick auf die Symptomatik der Ängste. Man muß ja den Spiegel doch senken.
Es ist zwar "unwissenschaftlich", aber wenn der erhöhte Cortisolspiegel bei Ängsten und Depressionen zu Übergewicht führt, ist es für mich denkbar, daß es umgekehrt eventuell auch - im gewissen Rahmen - so sein kann bzw. das beeinflußt.
In stationärer Behandlung habe ich sehr wohl die Erfahrung gemacht, daß das Übergewicht bei stark Übergewichtigen "mitbehandelt" wurde.
Bewerten:2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

23.10.2014 12:17
Den Spruch kenne ich auch, aber ich würde den Begriff " Geist" eher mit Verstand und Wissen gleichsetzen und nicht mit einer kranken Seele. Die Seele ist mehr das Gefühlsmässige, das Bauchgefühl, das Verletzliche eines Menschen und hat weniger mit Verstand zu tun. Wie ich schon sagte, der FG soll erstmal eins nach dem anderen machen, zuerst seine Ängste mildern, dann hat er auch Kraft und Willen, gegen das Übergewicht anzugehen.
Bewerten:0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
ich wills wis…
Benutzerbild von ich wills wissen
23.10.2014 01:24
@sophia 11:
Wie Du ja nun festgestellt hast, hat meine Antwort durchaus mit der Frage zu tun:
Hier noch ein Wort des Turnvater Jahn dazu:
In einem gesundem Körper wohnt auch ein gesunder Geist!
Hat was für sich, dieser Spruch, auch wenn er nicht in jedem Fall zutreffend sein muß!
Bewerten:2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
YellowAngel
Benutzerbild von YellowAngel
22.10.2014 21:44
also Lyrica wirkt ja auf die Neurotransmitter... der verlangsamt eh deinen gesamten stoffwechsel... also kann ich schon IWW - Wink mit dem Zeigefinger gut nachvollziehen und sehe das keineswegs als Angriff....

Seltsam finde ich nur das es bei Angst und Panik bei dir angewendet werden soll... Angststörungen werden doch mit Benzodiazepinen und selektiven Serotonin- Wiederaufnahme- Hemmern behandelt.. wie auch immer .. probiere es aus....wenn dein Arzt der Meinung ist. LG

Persönliche Anmerkung.. Lyrica ist ein Fluch und Segen zugleich....
Bewerten:2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
sophia 11

22.10.2014 20:39
Ich habe @ich wills wis, nicht angegriffen, sondern nur festgestellt, das diese Antwort nichts mit der Frage des FS zu tun hat
Bewerten:3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

22.10.2014 18:31
@sophia 11
Warum greifst du denn ich wills wis...so an?
Er hats doch lediglich gut gemeint mit dem Fragesteller. Ich bin auch seiner Meinung.
Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
sophia 11

22.10.2014 18:03
@ich wills wis, was hat sein Gewicht mit seine Angst- und Panikattacken zu tun - das ist keine Antwort zu seiner gestellten Frage.
Ich denke der FS kann selber entscheiden, was ihm gut tut.
Bewerten:3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

22.10.2014 15:30
Ich kenne das, wenn man Angst und Panik hat, tröstet man sich mit essen. Ging mir auch so. Die Medikamente tun noch ihr übriges. Also in so einer schlimmen Phase dürfte es schwer sein, an der Gewichtsreduzierung zu arbeiten, weil einfach der Wille fehlt. Lyrica ist ein gutes Medikament, nur wirkt es bei jedem anders, du musst es testen. Citalopram ist auch gut, nehme ich selber. Das wirkt aber eher anregend als wie beruhigend. Kann bei dir aber anders sein! Schreib mal, wie es sich so entwickelt bei dir.

LG
Susanne
Bewerten:3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
ich wills wis…
Benutzerbild von ich wills wissen
22.10.2014 14:36
An Deinem Gewicht solltest Du aber auch arbeiten, so 10 - 15 KG weniger täten Dir in jeder Richtung gut!
Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
guka
Benutzerbild von guka
22.10.2014 13:38
Ich selbst kann über keine Erfahrungen berichten, aber habe dir mal einen Link von den anderer User zum durchlesen, wenn Du möchtest:
http://www.sanego.de/Medikamente/Lyrica/
Alles Gute für Dich! Gruss Guka
Bewerten:2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Andere Fragen mit ähnlichem Titel

  • Lyrica
    Kann es sein das Lyrica agressiv macht? Ich nehem es gegen meine Angststörung, aber ich glaub mit...
  • lyrica
    habe eine frage,wie ist das LYRICA,nimmt mann GEWICHT zu?denn ich will auf keinen fall zu...
  • Lyrica
    Ich habe noch mal eine Frage zu dem Medikament. Ich nehme das jetzt wieder seit einer Woche ein....
mehr ansehen

Weitere Fragen zu

Medikamenten:  Lyrica
Krankheiten:  Angst- und Panikattacken
Themen:  Psychiatrische Erkrankungen

Verwandte Fragen

[]