einnahme von clopidogrel

Anonymer Benutzer
Frage gestellt am
26.09.2012 um 15:12

seit ca.4 jahren nehme ich morgens ein tabl. chlopidogrel ein - bei der urinuntersuchung wurde etwas blut im urin gesehen - sind diese nebenwirkungen öfter zu beobachten und was kann man dagegen tun - gibt es ein anderes blutverdünnendes mittel, welches diese nebenwirkungen nicht hat ?

Patientendaten

Geburtsjahr: 1939(73 Jahre)
Geschlecht: männlich
Gewicht: 90,0 kg
Größe: 178,0 cm
Eingetragen durch: Angehöriger
Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

1 Antworten:

peterh 67
Benutzerbild von peterh 67
26.09.2012 17:58

Warum Clopidogrel über so einen langen Zeitraum? Alternativ kann man auch auf ASS 100 zurückgreifen. Clopidogrel wird normalerweise bei einer Stentimplantation für ein halbes Jahr verordnet, allerdings in Verbindung mit ASS 100, ich selbst muß ASS 100 bei Koronaer Herzkrankheit ständig nehmen. Nach einer Stentimplantation ist in jedem Fall eine duale Thrombozytenaggregationshemmung mit ASS UND Clopidogrel erforderlich. Durch dies Kombinationstherapie wird das Risiko einer akuten Stentthrombose mit möglicherweise letalem Ausgang drastisch reduziert. Bei akuten Infarkten wird zunehmend häufiger das noch wirksamere Prasugrel (Efient) eingesetzt.
Die Therapie darf erst dann beendet werden, wenn der Stent eingeheilt und endothelialisiert ist. Dies dauert nach konventionellen Stents etwa 2-3 Wochen, so dass eine 4 wöchige Therapie empfohlen wird.
Medikamentenbeschichtete Stents ( "drug-eluting Stent", "DES", "DE-Stent") heilen wesentlich langsamer ein. Dies ist gewollt, um eine möglichst niedrige Restenoserate zu erzielen. Allerdings muss die Gabe von ASS/Clopidogrel deutlich verlängert werden. Eine Therapiedauer von 6-12 Monaten wird erforderlich, in Einzelfällen auch länger.

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Andere Fragen mit ähnlichem Titel

Weitere Fragen zu

Medikamenten:  Clopidogrel
Krankheiten:  Blut im Urin
Themen:  Urologische Erkrankungen

Verwandte Fragen

[]