jemanden zum schreiben gesucht schizophrenie.

becci
Benutzerbild von becci
Frage gestellt am
29.06.2011 um 16:40

hallo zusammen, mir geht es echt sehr schlecht im mom.
suche gleichgesinte , leide an schizophrenie.
wenn jemand mit mir schreiben würde das wäre echt nett!!!
ich hoffe bis dann, vielen dank!!!
becci.

Patientendaten

Geburtsjahr: 1988(23 Jahre)
Geschlecht: weiblich
Gewicht: 63,0 kg
Größe: 169,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

5 Antworten:

joe459

29.07.2011 14:30

Hallo Becci, habe seit drei Jahren eine Drogenpsychose.Habe schreckliche Zeiten hinter mir .Von einer grausamen Sitzunruhe,hervorgerufen durch Neuroleptika bis hin zu Depressionen mit Selbstmordversuch. Jetzt nehm ich seit ca einem Jahr Taxilan gegen meine Psychose was absolut ok ist.Alles gute

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Micky1
Benutzerbild von Micky1
02.07.2011 09:42

Liebe Becci,
einen guten Morgen für Dich. 160mg Zeldox ist relativ hoch. Es nützt auch nichts sich nur mit Medikamenten vollzupumpen. Ich war mit 120mg Zeldox sehr müde. Wichtig ist gute Freunde und Ansprechpartner zu haben und sich mit Dingen, die einen belasten auseinanderzusetzen. Das ist natürlich ein sehr schwieriger Weg, wichtig ist die Ursache aufzuheben. Mit tatkräftiger Unterstützung wirst du das schon schaffen, du bist noch jung. Alles Liebe Dir Maike

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

01.07.2011 19:14

Hallo Becci,
ich leide an paranoider Schizophrenie und hatte 1994 und 2003 eine Psychose. Das erste Mal wurde ich mit Taxilan (Wirkstoff: Perazin) behandelt und konnte das Medikament nach eineinhalb Jahren wieder absetzen. Bei der zweiten Psychose wurde ich mit Risperidon behandelt. Die Dosis lies sich aber in einem Zeitraum von 6 Jahren nicht verringern. Dann stieg ich wieder auf Perazin um und bin jetzt schon wieder von 500mg auf 100mg gekommen. Bei Stress habe ich Konzentrationsprobleme, was aber vermutlich an meiner zusätzlichen Bipolaren Depression liegt. Alles Gute!

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Micky1
Benutzerbild von Micky1
30.06.2011 09:24

Liebe Becci,
leide seit 10 Jahren unter Schizophrenie. Nehme Zeldox 40 mg. Bin vor 1,5 Jahren zur Kur gefahren. Danach ging es mir viel besser. Habe eine neue Arbeit gefunden und überlege sogar das Medikament irgendwann abzusetzen. Das wird auch ein schwerer Weg, weil man nie weiss, ob die Krankheit zurückkehrt. Habe auf jeden Fall auch sehr schlechte Phasen durch. Habe auch sehr an mir gearbeitet, damit es mir insgesamt besser geht. War mal auf 120mg Zeldox. Dir einen schönen Tag. Maike

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
jimmymaus2001
Benutzerbild von jimmymaus2001
29.06.2011 17:43

hallo! ich wollte dich nur ein bissl trösten! mein freund ist 33 Jahre alt und hatte wegen seiner Schizophrenie schon drei Psychosen! seit drei Jahren sind wir jetzt zusammen und es geht ihm, mit einem einzigen Medikament, sehr gut!!! Er hatte auch seit dem keine Psychose mehr! Das Medikament heißt Abilify (er nimmt 15 mg)!!! Kopf hoch, dir geht es sicher auch bald besser!!! Wünsche dir jedenfalls alles Gute!!!!!

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Verwandte Fragen

[]