bin ich Überdoriert?

Benutzer gelöscht?

Frage gestellt am
07.10.2010 um 10:28

Hallo an alle,
ich habe gestern die Dosis auf 60mg erhöht, da die anfänglichst verschwundenen Schmerzen wieder zurück sind. Die Nacht war eine Qual, bin um 2 Uhr aufgewacht und konnte trotz bleiernder Müdigkeit nicht mehr einschlafen. Hinzu kommen Kieferschmerzen, Gaumen leicht angeschwollen, Kopfbrummen und Hämmern wie bei einem schweren Kater, kalter Schweiß, und Schmerzen in den Armen und Fingern. Komisch ist nur das ich total gute Laune dabei habe, wie geht dass denn?

Bin ich Überdosiert, und sollte lieber bei den 30 mg bleiben, oder gehen die Nebenwirkungen wieder weg wenn ich weiter 60mg nehme? Mit 30 mg hatte ich fast keine Nebenwirkungen.

Liebe Grüße und für Antwort dankbar!
Christiane

Patientendaten

Geburtsjahr: 1965(45 Jahre)
Gewicht: 56,0 kg
Größe: 165,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

9 Antworten:

Benutzer gelöscht?

13.10.2010 08:00

Vom Frage-Steller selbst

@edelstein254
Hallo, trimipramin habe ich vorher genommen, hatte bei mir nicht den gewünschten Effekt. Es kann aber sein das es in Verbindung mit Cymbalta anders ist. Zum Schlafen hatte mir Amineurin gut geholfen, doch das darf ich nicht mit Cymbalta kombinieren. Werde meinen Neurologen mal darauf ansprechen. Ich danke Dir für den Tipp!

LG
Christiane
Bewerten:0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

08.10.2010 10:48
hallo, ich sehe eben in Deinem Profil das Du auch Trimipramin nimmst,das nehme ich abends zum einschlafen
LG
edelstein
Bewerten:0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

08.10.2010 07:34

Vom Frage-Steller selbst

@edelstein254
das könnte es sein! Ich mußte mit der Anfangsdosis auch erstmal ausprobieren wann ich sie nehme um Abends schlafen zu können. Es stellte sich heraus dass bei mir 10.00 h morgens die Beste Zeit ist. Nun hatte ich weitere 30 mg erst um 15.00 h genommen. Das werde ich ausprobieren.

Danke sehr!
L.G.
Christiane
Bewerten:0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

07.10.2010 18:01
@dunkle Wolke
ich nehme auch dieseTabletten aber nur morgens,denn meine Neurologin sagte mir das ich ja über den Tag "Fit"sein will/muß denn wenn man die Medis zu spät noch mal einnimmt hat man Nachts Schlafprobleme....ich bin auf 90mg jetzt super eingestellt,und hatte beim ehrhöhen keine Nebenwirkungen
LG
Bewerten:0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

07.10.2010 13:36

Vom Frage-Steller selbst

Nehme Cymbalta seit ca. 6 Wochen, und habe mit Neuropsychiater Erhöhung der Dosis besprochen. War jetzt mutig und habe brav 30 mg genommen, und bespreche nochmal mit Neurologen ob ich an einer Erhöhung dran bleiben soll.

@peggy_1973
sehe mitlerweile auch ein das garnicht nehmen die Lösung nicht sein kann. danke Dir!

@maren2691983
danke für Deine aufmunternden Worte! Nun bin ich doch etwas mutiger weil beruhigter.

LG
christiane
Bewerten:2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
peggy_1973

07.10.2010 12:52
Wie schon gesagt nur nach Anordnung vom Arzt erhöhen, wielange nimmst du 30mg schon, man fängt so an und erhöht es dann langsam . 60mg sind dann gut . Einfach nicht nehmen ist total falsch , dein Körper muß sich an die neue Dosis gewöhnen und etwas Nebenwirkungen entstehen immer. Vielleicht brühtest aber auch eine Erkältung oder so aus . Auf jedenfall Arzt fragen.Überdosiert bist du auf keine Fall.
Bewerten:3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
maren2691983
Benutzerbild von maren2691983
07.10.2010 12:29
mmh naja ich weis das du angst hast aber du solltest die tab. nehmen sonst kann es sein das es dir vielleicht noch schlechter geht halte durch ich weis das es schwer ist und du angst hast aber das geht vorbei....hast du vielleicht noch nen neurologen den du fragen kannst wegen den tab....ich nehm manchmal wenns mir schlecht geht ne paracetamohl ich hoffe du bekommst antworten von deinem arzt drück dich du schaffst das schon lg maren
Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

07.10.2010 11:17

Vom Frage-Steller selbst

Hallo Maren,
danke für die Antwort!
Ich habe es mit meinem Psychiater besprochen, und nehme 2x30mg zu verschiedenen Tageszeiten. er wollte mir 60mg als Einzeldosis verschreiben, doch da hatte ich bedenken. Allerdings kommt es doch auf die selbe Dosis. Zum Glück ist mir nicht übel. Normalerweise müsste ich jetzt längst die ersten 30mg einnehmen, doch ich habe mächtig Schiß in der Büchse das mir der Schädel platzt. Überlege ob ich heute ganz aussetzte. Mensch bin ich irritiert. Meinen Psychiater konnte ich noch nicht erreichen. Versuche es aber noch weiter.

Liebe Grüße
Christiane
Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
maren2691983
Benutzerbild von maren2691983
07.10.2010 10:57
hast du ohne deinen arzt zu fragen die dosis erhöht das sollte man nicht tun......ich nehm ein anderen medikament aber es ist meistens so das wenn man die dosis erhöht leichte nebenwirkungen bekommen kann ich zb hab 50mg sertralin genomm hatte nen zusamm bruch bin dann auf 75mg hoch gegangen und ab heute soll ich sogar 100mg nehm....ich hatte die ersten 3 tage zittern herzrasen übelkeit wieder das geht aber wieder weg natürlich kann es auch von deiner somatisierungs störung kommen das hab ich auch das problem mit durchfall und spucken naja und da ich noch ne zwangsstörung habe ist es nicht so einfach aber versuche ruhig zu bleiben sollte es nicht besser werden gehe zum arzt und sprech mit ihm darüber gute besserung lg maren
Bewerten:3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Verwandte Fragen

[]