Atemprobleme, innere Unruhe und Unwohlsein

Anonymer Benutzer
Frage gestellt am
04.07.2010 um 19:11

Hallo, ich bin 18 und hab seit einigen Wochen Probleme beim Atmen, kann kaum ruhig sitzen bleiben weil ich das Gefühl habe nicht genug Luft zu bekommen. Außerdem habe ich Schlafstörungen und fühle mich in meinem Körper unwohl. Mich plagen Schmerzen auf der rechten Bauchseite (vermutlich Lunge)... es ist so ein stechender Druck irgendwo bei den Organen. Das ist aber nur so wenn ich alleine bin. Treffe ich Freunde oder unternehme etwas, ist alles weg bis auf die Atemprobleme. Was könnte das sein? Habe etwas schlimmeres erlebt, aber habe es schon längst verdaut und kein Problem mehr mit dieser Geschichte. Also warum habe ich dann trotzdem diese Probleme?

Patientendaten

Geschlecht: männlich
Gewicht: 70,0 kg
Größe: 176,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

2 Antworten:

Benutzer gelöscht?

04.07.2010 22:42

hallo,
schlimme dinge, die unser bewusstsein "begräbt" bleiben trotzdem existent im unterbewusstsein. und dieses kann auf umwegen bemerkbar machen z.b. über diverse symptome, das da noch etwas ist, was auf verarbeitung wartet... soviel dazu. als erstes würde ich das ärztlich abklären lassen. wenn am ende die diagnose psychosomatisch lautet, wäre es gut eine psychotherapie zu beginnen. ein trauma verschwindet nicht von allein!!!

Bewerten:0xNegative Bewertungen3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
jarada

04.07.2010 22:07

Das kann schon von der Psyche kommen. Ich habe das auch schon öfter so erlebt. Vor kurzem habe ich rausgefunden, dass ich gerade diese Atemnot immer dann habe, wenn ich auch Rückenverspannungen habe. Die Verspannungen kommen bei mir von der Psycho. Teilweise sind dann auch die Muskeln verspannt die Auf der Atmung liegen und dadurch habe ich dann immer das Gefühl nicht tief durchatmen zu können. Das kann dann auch in den vorderen Bereich ziehen. Was Deine schlimme Geschichte angeht. Selbst wenn du bewußt kein Problem mehr damit hast, kann es dennoch sein, dass du es unbewußt nicht verarbeitet hast. Denn dein Unterbewußtsen kannst du nicht steuern. Ich habe auch immer gedacht, dass ich eine schöne Kindheit hatte und heute weiß ich, dass ich aufgrund meiner Kindheit krank bin. Ich habe einfach alles verdrängt und konnte mich daher an vieles nicht erinnern und kann es teilweise heute noch nicht. Ich würde an deiner Stelle wirklich mal die Situationen beobachten in denen deine Symptome auftreten und dich dann notfalls einem Arzt vorstellen. LG und gute Besserung

Bewerten:0xNegative Bewertungen3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Verwandte Fragen

[]