Gewichtszunahme mit Seroquel entgegenwirken

Anonymer Benutzer
Frage gestellt am
01.02.2022 um 19:57

Hallo ihr lieben, nach 3 Jahren ohne seroquel, Merke ich, dass ich psychotisch werde, habe mich aber noch wenig unter Kontrolle, dass kostet mich aber stark die Nerven, diese ewige Grübelei. Hatte damals 14 kilo, durch das Seroquel zugenommen, wodurch ich auch mental niedergeschlagen war. Damals hatte ich die 800 Dosis eingenommen so 1 Jahr lang war das. Bei der Reduzierung der Dosis ging es mir besser. Und ich entschloss mich dazu, das Quietiapin, komplett aus meinen Körper auszuschleichen, ich bin jung will mein ganzes Leben keine Tabletten nehmen. Es ging auch 3,5 Jahre Bis vor 2 Monaten echt gut mit meiner mentalen Verfassung. In letzter Zeit merke ich an mir selber, dass meine Gedanken in die psychotische Richtung gehen. Ich war auch schon beim Arzt, er nennte die Ursache, das es am “Prüfungsstress“ liegt, schreibe nämlich bald meinen Altenpflege Examen. Sie verschrieb mir 100 mg Seroquel Retard und tavor bei Bedarf. Möchte ungerne wieder so eine hohe Dosis nehmen und versuchen die Erkrankung auch natürlich zu behandeln. Hat jemand ähnliche Erfahrungen machen können und mir vielleicht einige Tipps geben können, wie ich der Gewichtszunahme entgegenwirke? Und ab welcher Dosis Seroquel nimmt man denn überhaupt zu. Vielen dank und verzeiht mir bitte den langen Text:)

Patientendaten

Geburtsjahr: 1993(29 Jahre)
Geschlecht: weiblich
Gewicht: 59,0 kg
Größe: 160,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:1xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

2 Antworten:

Jacko67
Benutzerbild von Jacko67
03.02.2022 20:05

100 mg Seroquel sind nun nicht die hohe Dosis. Wenn du es zur Nacht nimmst, kannst du den Essanfällen entgegenwirken. Lege dir Dinge bereit, welche du knabbern kannst, wie Möhren usw. Vielleicht ein paar Heidelbeeren. Geht es dir mit der Dosis besser, kannst du tags deine Aktivitäten steigern. So hast du einen höheren Grundsatz. Wenn möglich lege die Bewegung an die frische Luft. Dann machst du zusätzlich was für die Seele. Mir fallen hier straffe Spaziergängen ein.
Mit dem Tavor wäre ich ganz vorsichtig. Schon eine kürzere Zeit der Einnahme kann eine Abhängigkeit zur Folge haben.
Ich wünsche dir viel Kraft für die Bewältigung deiner Examensprüfung.

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

03.02.2022 19:49

Wegen einer Bipolaren Störung musste ich auch Seroquel einnehmen und Depakine 1500mg Täglich. Ich nahm 30 kg zu. Mein Arzt hat mir empfohlen Seroquel auszuschleichen. Anfangs konnte ich nicht einschlafen. Jetzt habe ich 15kg abgenommen. Mir geht es besser ohne Seroquel .

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Verwandte Fragen

[]