Starkes Heißhunger und Gewichtszunahme durch Neuroleptika.

Benutzer gelöscht?

Frage gestellt am
29.07.2018 um 20:02

Nehme aktuell Amisulprid. Habe starken Heißhunger und dadurch Gewichtszunahme. Habe davor mit Fluanxol .Invega und Seroquel und Zyprexa auch zugenommen. Auch durch den Fresszwang.
Welche Neuroleptika können mein Heißhunger bremsen? Weil ich hab Risperdal.Zeldox und Abilify auch nicht vertragen. Und bei einigen anderen Substanzen auch großes Fragezeichen.

Patientendaten

Geburtsjahr: 1988(30 Jahre)
Geschlecht: männlich
Gewicht: 183,0 kg
Größe: 185,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

23 Antworten:

Forever40

08.11.2018 11:48
Hallo Cihan,

ich bekam auf bestimmte Psychopharmaka hinauf auch richtige Fressattacken. Hätte ich dann nicht meine Süssigkeitsrationen bekommen, hätte ich durchgedreht. Meist war es Süßes mit Milch.

Ich nehme inzwischen gar keine Medis mehr, da ich zu starke Nebenwirkungen hatte.

Glaubst Du wirklich an die Diagnose Schizophrenie?
Oder lässt Du Dir das einreden?
Vielleicht wurden die Symptome einer Schizophrenie eben durch Medikamente ausgelöst bzw. werden sie dadurch am Leben erhalten?

Mich brachten die Psychopharmaka in die Hölle. Ich vertrage diese Art von Tabletten nicht. Aber das muss jeder selbst gerausfinden, was einem gut tut und was nicht.

Und man muss dazu auch stehen und kann sich nicht immer nach den Ärzten richten, die meist nur Medikamente verschreiben (müssen).

Wenn Du mehr wissen möchtest, kann ich Dir och gerne das eine ider andere erzählen.
Bewerten:0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
netsaxman
Benutzerbild von netsaxman
10.10.2018 07:10
Hallo Cihan123, bei den vielen Medikamenten läufst du ja am Tag nur noch als Schlaftablette herum. Mache mal FDH und so wirst du bestimmt abnehmen.
Bewerten:0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
anke77
Benutzerbild von anke77
01.08.2018 21:11
Beides ist meiner Meinung nach behandlungsbedürftig.
Deine psychische Erkrankung und das Übergewicht.
Es gibt sehr gute psychosomatische Kliniken in Deutschland, die sich mit beiden Krankheitsbildern befassen.
Ich würde ja eher auch eine Klinik für Psychiatrie und Pschosomatik für dich in Erwägung ziehen.
Die sollen dich medikamentös gut einstellen und erst wenn das passiert ist, dann hast du vielleicht die Kraft mit Hilfe von Ärzten an Gewicht abzunehmen.
Wichtig ist, dass du wirklich etwas ändern willst an deinem Leben.
Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
frank44
Benutzerbild von frank44
01.08.2018 01:27
"Krankenhausbehandlungen haben das Ziel, die Krankheit direkt zu therapieren und somit die Krankheitssymptome zu reduzieren. Eine Rehabilitationsmaßnahme beschäftigt sich dagegen vorrangig mit den Folgen einer Erkrankung."
Bewerten:3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

31.07.2018 22:30

Vom Frage-Steller selbst

Es gibt auch eine Rehabilitation für Adipositas und psychische Erkrankungen.oder ?
Bewerten:0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Basti59425
Benutzerbild von Basti59425
31.07.2018 21:16
Nochmal, ganz langsam und zum mitschreiben: dein Problem ist nicht dein Gewicht. Dein Problem ist deine psychische Erkrankung. Und selbst wenn der Medikamentenspiegel noch so sehr im therapeutischen Bereich ist.... Das nützt dir offenbar überhaupt nicht. Du lebst weiterhin auf deinem eigenen Planeten, auf dem all deine Probleme nur mit Medikamenten gelöst werden können. Irrtum! Bei dir müssen Ärzte und Therapeuten noch mal bei Null anfangen. Sowohl bei der Medikation als auch beim Thema "Wie Sorge ich so für mich, dass ich ein normales Leben führen kann!?"
Aber solange du nicht begreifst, dass eine solche Maßnahme unbedingt erforderlich ist, ist alles reden sinnlos.
Ende der Durchsage.
Bewerten:4x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
anke77
Benutzerbild von anke77
31.07.2018 21:03
Hallo cihan
versuche doch mal das Clozapin.
Es wäre wirklich einen Versuch wert!
Der Nachteil ist das du regelmäßige Blutbildkontrollen durchführen lassen mußt, da dieses Medikament starke Veränderungen im Blutbild hervorrufen kann.
Wie lange hast du denn schon dein Übergewicht?
Ich kenne das mit dem "abnehmen wollen" selbst sehr gut.
Mir selbst helfen Flohsamenschalen sehr gut gegen Heißhunger.
Ich kaufe sie für 6,99 Euro bei Rossmann.
Du nimmst drei Mal tgl. 2 Teelöffel in Wasser oder Fruchtsaft ein und hältst 1 Stunde Abstand zu deinen anderen Medikamenten ein.
Zusätzlich solltest du viel trinken, weil die Samenschalen viel Wasser benötigen und sich bis auf 40 fache im Magen und Darm ausdehnen bzw. quellen.
Die Flohsamenschalen gibt es auch mit Orangengeschmack.
Hast du deine Schilddrüse mal untersuchen lassen?
Eine Schildrüsenunterfunktion kann auch für eine starke Gewichtszunahme verantwortlich sein.
Zudem würde ich wirklich ein Klinikaufenthalt in deinem Fall empfehlen, auch wenn dir das Angst macht.
Dort bist du mit deinem Problem nicht alleine und kannst dich auch mit anderen Leidensgenossen besser austauschen und versuchen an Gewicht abzunehmen.
Ich glaube, bei dir bezahlt die Krankenkasse einen Klinikaufenthalt.
Hast du bereits etwas dort beantragt?
Zu überlegen wäre auch ein Magenband, was von der Krankenkasse übernommen würde, wenn du erfolglos bisher versucht hast den Heißhunger und dein Übergwicht in den Griff zu kriegen.
Was ich aber denke ist, das du dringend ein anderes Neuroleptikum nehmen solltest!
Das was du jetzt nimmst, kann sehr starkes Übergwicht hervorrufen.
Bitte versuche es mal mit Clozapin.
Aber ich denke das die Ärzte in der Abnehmklinik mit deinem Neurologen sowieso Rücksprache halten werden um die Medikation für dich positiv zu verbessern, dass du keine oder viel weniger Heißhungeranfälle bekommst.
Ich wünsche dir von Herzen dafür alles Gute und du wirst schon das Richtige für dich tun!
Liebe Grüße
Anke
Bewerten:0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
YellowAngel
Benutzerbild von YellowAngel
31.07.2018 18:40
Zitat... Ich habe es sehr oft versucht. Ich schaffe es einfach nicht.und daher bleibt mir nicht viel übrig.
ja "nicht viel übrig" .. jetzt hast du den ersten Teil verstanden... dann handle auch danach... Und ja eine Klinik wäre nun mal das Beste für dich... und zwar eine Langzeit... du weißt das diese bis zu 6 Monate gehen können.. aber genau das willst du ja nicht.. hey.. dein Gewicht mein Lieber.. das hast du und zwar nur du dir Geschaffen und nun werde es auch wieder los.. es ist machbar, man muss wollen und zwar halt mit einer echten Adipositas Langzeitreha.. da der Körper eh ein Jahr benötigt um sich umzustellen hättest du zuhause, also bei Entlassung echt einen Ansatzpunkt.. aber so.. wie du selbst schreibst.. wirst du qualvoll zugrunde gehen.. und stelle dir das sterben nicht einfach vor.. einfach so .. nur ersticken.. geht nun mal nicht.. und als Asthmatiker.. weiß ich wovon ich rede....
Also lass doch die Fragestellungen bitte sein.. du weißt es eh immer besser..
Bewerten:2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
ich wills wis…
Benutzerbild von ich wills wissen
31.07.2018 17:59
Bravo Basti, Du sprichst genau die Sprache, die Urkan lernen sollte, diese zu verstehen.
Bewerten:9x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

31.07.2018 17:37

Vom Frage-Steller selbst

oh basti oh.du denkst ich muss wirklich in eine psychatrische klinik.Die können bei 184 kg auch nicht viel machen.Weil an vorderster stelle sollte mein Gewicht behandelt werden.Meine Ärztin meint ,mein Amisulprid Plasma Spiegel ist im therapeutischen Bereich.zudem ich alle Neuroleptika durch habe ohne Erfolg außer Amisulprid habe ich sehr gut vertragen.Ärztin meinte sogar das Clozapin was ich noch nie genommen habe,könnte die mir ambulant verschreiben.
Bewerten:0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Basti59425
Benutzerbild von Basti59425
31.07.2018 15:25
Na klar, also waren alle Ideen und Ratschläge völlig sinnlos? Wenn dein Ableben in deinen Augen sowieso unvermeidlich ist, warum stellst du uns denn noch Fragen? Du erinnerst mich irgendwie an eine Schildkröte, die man auf den Rücken gelegt hat... Du weißt genau, was du zu tun hast. Geh in eine psychiatrische Klinik!
Bewerten:5x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

31.07.2018 12:31

Vom Frage-Steller selbst

Ich habe es sehr oft versucht. Ich schaffe es einfach nicht.und daher bleibt mir nicht viel übrig.
Bewerten:0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Gilria
Benutzerbild von Gilria
31.07.2018 09:23
Das jemand sein Leben so wegwirft wie du macht mich wütend. Du könntest was tun, willst es aber einfach nicht, nimmst keinen Rat der dir gegeben wird an..... da fehlen mir einfach die Worte!
Bewerten:0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

31.07.2018 00:33

Vom Frage-Steller selbst

Leberwerte 3 Stück und ein Nierenwert waren gut bei der Blutabnahme von letzter Woche.darüber hinaus denke ich auch das ich wegen meinem Übergewicht ins Gras beißen werde.aktuelles Gewicht 183 kg.vor 5 Monaten wog ich noch 170 kg.Fragt sich nur Wann.
Bewerten:0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
YellowAngel
Benutzerbild von YellowAngel
30.07.2018 21:19
nun... deiner Theorie zufolge lieber Cihan... müssten alle die Neuroleptika nehmen FETT sein... falsch. Gewichtszunahme ist eine bekannte Nebenwirkung atypischer Neuroleptika. Jedoch nicht durch die Pillen wird man Fett sondern, durch das Essverhalten... und das hatten wir doch schon in gefühlten Hunderten Fragen von dir... du gehst den falschen Weg und erreichst einfach nichts... mach weiter so.. ruhe dich weiter auf deinen dicken Hintern aus.. nur leider wird dich ein Multiorganversagen einholen.. also raff dich auf .. zur Ernährungsberatung.. man könnte jetzt auch schreiben... wie verhindere ich Heißhungerattacken... aber genau das werde ich nicht tun.. du musst schon selber aktiv werden. Toll zu lesen! Nicht wahr, mit ein bisschen Disziplin ist es doch zu machen?!!
Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Nastja

30.07.2018 19:48
Hallo Cihan
Es kann ja sein, das dein Medikament Heißhunger macht, aber der einfache Weg ist für dich nicht der richtige.
Machst du nicht noch eine Therapie dabei ?
Da du es ohne Hilfe nicht schaffst, brauchst du Unterstützung, und das schnell, ansonsten schafft dein Körper das nicht mehr.
Was soll ich noch schreiben, ändere was
Gruß nastja
Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Blaue Elise
Benutzerbild von Blaue Elise
30.07.2018 16:43
Ihm ist halt den ganzen Tag langweilig, was will man machen.
Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Basti59425
Benutzerbild von Basti59425
30.07.2018 16:03
Es gibt keine Tabletten, die gegen Undiszipliniertheit helfen. Und Amisulprid verursacht keinen derartigen Heißhunger. Du hast eine Essstörung. Und du bist schlecht medikamentös eingestellt, ich bin mir so gut wie sicher, dass deine Schizophrenie das größte Problem darstellt. Anstatt dich stationär in der Psychiatrie einstellen zu lassen, ziehst du es vor, Zuhause zu bleiben und von einem Mittel zum nächsten zu wechseln. Außerdem suchst du wahnhaft nach Lösungen für deine Probleme, findest aber keine, da du von einer möglichen Ursache zur nächsten springst und somit keinerlei vernünftige Lösungen, geschweige denn zielführende Strategien, findest.
Bewerten:3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Blaue Elise
Benutzerbild von Blaue Elise
30.07.2018 14:54
Und was isst du alles? Bei der Hitze soll man leicht essen. Gibt hier sogar ein Thema darüber mit guten Rezepten. Oder geh schwimmen tu irgendwas. Ständig sind die Medis an allem schuld nur du nicht. Ok bald sind wir bei 200 kg, wenn du es so willst......
Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

30.07.2018 14:16

Vom Frage-Steller selbst

Der Grund warum ich nix mache oder nix angenommen habe ist,das mein aktuelles Neuroleptikum so starken heißhunger macht,das ich lieber den einfachen weg gehe,anstatt die Disziplin zu haben und eine Wesensveränderung verusacht.Amisulprid verursacht sogar Esstörungen.ich versuchs aber es klappt nur höchstens für 3 Tage,es tut mir Leid.
Bewerten:0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Nastja

30.07.2018 13:26
Hallo Cihan
Auch ich denke, das dir hier viele gute Ratschläge gegeben wurden. Ich habe dir in deiner letzten Frage den Hinweis mit der Ernährungsberatung gegeben.
Hast du davon was angenommen ?
Oder willst du uns alle verärgern?

Ich bitte dich nur uns einmal zu schreiben, warum du die Tips nicht annimmst ?
Kannst du nicht, oder willst du nicht ?

Und wo bleibt deine Familie ? Dort sollte man doch Unterstützung bekommen ?

Fragen über Fragen, ich würde dich bitte einmal ehrlich zu sein, damit ich verstehen kann, warum du immer die gleichen Fragen stellst !?
Den so langsam ist auch meine Geduld am Ende !
Gruß nastja
Bewerten:2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Basti59425
Benutzerbild von Basti59425
30.07.2018 09:01
iww hat recht, dein ständiges grenzdebiles wiederholen von Fragen ist absolut sinnlos. Es gibt eine psychologische Definition des Begriffs "Wahnsinn": Immer wieder das selbe zu tun, aber jedesmal ein anderes Ergebnis zu erwarten.
Bewerten:6x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
ich wills wis…
Benutzerbild von ich wills wissen
30.07.2018 00:24
Urkan, Du weißt seit langem, was Du zu tun hast, mache es!
Und verschon uns mit der ständigen, aber deswegen ebenso sinnlosen, Aufbereitung Deiner Fragen.
Bewerten:14x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Verwandte Fragen

[]