bulimie

becci
Benutzerbild von becci
Frage gestellt am
15.03.2015 um 11:18

hallo,
kennt jemand eine spezial klinik für essstörungen-bulimie in nrw??
lg
becci

Patientendaten

Geburtsjahr: 1988(27 Jahre)
Geschlecht: weiblich
Gewicht: 73,0 kg
Größe: 168,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

18 Antworten:

1.Blackangel
Benutzerbild von 1.Blackangel
02.04.2015 22:57

Hi,
was ist nun raus gekommen?
Was haben deine zuständige Behandler dazu gesagt?
LG

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
becci
Benutzerbild von becci
22.03.2015 16:15

Vom Frage-Steller selbst

@ frank hi. ja mit 14 wude die bulimie bei mir diagnostiziert

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
frank44
Benutzerbild von frank44
22.03.2015 15:10

Man man man .... Sertralin - kein Medikament sondern ein Wirkstoff. Es gibt doch wohl einige Sertralin-Generika, welche oh Wunder, als Medikament Sertralin im Namen tragen. Reine Wortklauberei.

Tja, und ob dein kleiner ""Privatkrieg" becci hilft? Wohl eher doch nicht. Und das mit dem Symptomen? Na ja, so ein ganz eigen Ding, jemandem anzuraten, auf selbige zu achten, der schon verstärkt nach Symptomen auf der Suche ist.

Ansonsten vergleiche ich die Bulinie gern - wenn auch vielleicht fachlich nicht korrekt, aber nicht ohne Grund - mit einer Art Sucht.
Und wie ist das mit der Sucht? Man weiß erst wenn man "Clean" ist, weshalb man süchtig wurde.

@becci zieh dir das unter mir Geschriebene nicht zu sehr rein. Ach ja, ist denn die Bulimie bei dir diagnostiziert worden?

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
hdnowak
Benutzerbild von hdnowak
22.03.2015 12:34

Hallo Becci,
die Ursache Deiner Bulimie wird Deine Psychiaterin nicht finden und nicht beheben. Psychiater und -innen sind in erster Linie auf die Behandlung mit Pillen eingestellt.

Außerdem ist das von Dir angegebene Sertralin kein Medikament, sondern ein Wirkstoff.
Wenn Dir jemand klarmachen will, daß "Medikament" und "Wirkstoff" letztlich dasselbe sei, dann ist derjenige auf die Dummheit unserer Politiker hereingefallen, die den Unterschied nicht kennen und sogar teilweise den Apothekern überlassen wollten, was an den einzelnen Patienten ausgeliefert wird. Wenn Du wirklich Hilfe finden willst, dann nenne keine halben Sachen, sondern in einem solchen Fall das Medikament mit vollständigem Namen - gegebenenfalls einschließlich einer im Namen enthaltenen Dosierung des Wirkstoffes. Das kann man dann in der Roten Liste nachsehen - einschließlich der Liste von möglichen Nebenwirkungen, die im Falle der aufgeführten Sertralin enthaltenden Medikamente beträchtliche Längen aufweisen.

Du kannst auch den jedem in Deutschland gekauften Medikament beiliegenden "Waschzettel" aufmerksam durchlesen, um zu vergleichen, welche Nebenwirkungen bei Dir schon aufgetreten sind. Darin ist allerdings oft "Fachchinesisch" enthalten, mit dem Du nichts anfangen kannst, wenn Du niemanden hast, der Dir das "übersetzt". Dieses Fachchinesisch ist das Ergebnis eines Kleinkrieges zwischen Gesetzgeber, der die Patienten schützen will, und der Pharmaindustrie, die am liebsten will, daß die Patienten ohne Einschalten des eigenen Gehirns "schlucken" - Hauptsache, man verdient gut daran. Manche Medikamente wurden sogar erst nach mehreren Todesfällen wieder aus dem Verkehr gezogen.

Es gibt aber keine Pillen direkt gegen Bulimie - insbesondere nicht, wenn man nicht einmal die Ursache kennt. Die kurieren nur Symptome. Bei einer Psychiaterin bist Du total fehl am Platze - um die Ursache zu finden, brauchst Du eine Psychologin, die lange Gespräche mit Dir führt, deren Sinn Du vielleicht gar nicht einsiehst. Die Dich eventuell durch Auswertung Deiner Träume auf den richtigen Trichter bringt. Auch sie kennt die Ursache nicht - die ist tief in Deinem eigenen Unterbewußtsein verborgen. Aber sie hat Übung mit Methoden, mit Dir Gespräche zu führen, bei denen Dir Schritt für Schritt etwas einfällt, was nach und nach zu Erkenntnissen führt, die letztlich die eigentliche Ursache offenlegen.

In eine Klinik kommst Du NUR mit einer entsprechenden Einweisung- es sei denn, Du gewinnst hoch genug in Toto oder Lotto und meldest Dich privat an. Dann nehmen Dich alle mit Kußhand. Aber eine KLINIK taugt bei Dir allenfalls nur dazu, Dich - notfalls mit Gewalt - von plötzlich auftretenden sogenannten "Freßattacken" abzuhalten. Auch das ist eine Art des Kampfes gegen Symptome - aber doch eine recht zweifelhafte; denn sobald Du wieder auf Dich alleine gestellt bist, geht das wieder von vorne los.

Mit herzlichen Grüßen
(www.)hdnowak(.de)

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
1.Blackangel
Benutzerbild von 1.Blackangel
21.03.2015 18:24

Hi,
ohne Einweisung/Verordnung ändert die Sachlage ganz entscheiden....
Trotzdem alles Gute.
LG

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
frank44
Benutzerbild von frank44
21.03.2015 18:17

Hmmm .... @becci, nicht rechtfertigen, würde ich jetzt einfach mal sagen. Du weißt, es ist so und fertig.
Ansonsten macht sie bei mir das Empfinden breit, persönliche Animositäten lönnten eine Rolle spielen.

Die Ablehnung könnte ja auf darauf beruhen, daß du erst in stationärer Therapie warst ...

Ich weiß auch nicht, ob der Versuch "der Flucht" aus dem Alltag und etwaigen Problemen ein Lösungsansatz darstellt. Eher nicht.
Du solltest dich stattdessen um eine ambulante Therapie bemühen. Scheint mir doch der erst Schritt zu sein.

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
becci
Benutzerbild von becci
21.03.2015 18:15

Vom Frage-Steller selbst

hi, ich habe noch keine einweisung. wollte aber mittwoch meine psychiaterin danach fragen

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
1.Blackangel
Benutzerbild von 1.Blackangel
21.03.2015 18:12

Hi,
lassen wir es mal so stehen....
Aber stehen denn deine Ärzte/Therapeuten hinter Dir?
Wer von diesen befugten Personen hat Dir die Einweisung/Verordnung erteilt?
LG

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
becci
Benutzerbild von becci
21.03.2015 18:00

Vom Frage-Steller selbst

2 kliniken wollten mich nicht nehmen- so wie ich es gesagt habe!!!!

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
1.Blackangel
Benutzerbild von 1.Blackangel
21.03.2015 17:38

Hi,
hier stimmt etwas gar nicht....
Denn
1. Wenn es medizinisch notwendig ist und Du eine Einweisung für die Klinik bekommst, dann wirst Du auch genommen und niemals abgewiesen!!
2. Bei Zwangseinweisungen läuft es noch ganz anders ab!!
3. Wenn es eine Reha ist. Wird dein Antrag bei der Krankenkasse/Rententräger von deinen Ärzten/Therapeuten befürwortet, sowie begründet und Dir eine Klinik zugewiesen! Diese Klinik lehnt Dich dann ebenfalls nicht ab....
LG

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
becci
Benutzerbild von becci
21.03.2015 07:20

Vom Frage-Steller selbst

@ blackangel- ich suche hilfe hab schon bei 2 kliniken angerufen ,mich will keiner nehmen.was soll ich denn machen??

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
1.Blackangel
Benutzerbild von 1.Blackangel
20.03.2015 21:40

Hi,
wichtig dabei ist auch, das man bereit dazu ist, auch die Hilfe anzunehmen! Zusätzlich muss man Selbstverständlich aber auch, Aktiv mitarbeiten!!
LG

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
becci
Benutzerbild von becci
19.03.2015 19:37

Vom Frage-Steller selbst

hi frank44-
ich bin nur bei einer psychiaterin in behandlung.

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Willi-Vishnu
Benutzerbild von Willi-Vishnu
15.03.2015 21:34

hier ein Link und ein paar Kopien....

https://www.kliniken.de/kliniksuche/icd10.jsp?orderBy=plz&search=1&plz=4&setvalues=1&currentPage=5&Icd10=F50
--------------------------------------------------------------------------------
Bulimia nervosa Fliedner Krankenhaus
/ Psychosomatik u. Psychotherapie; Stationen 1 / 2
D-40885 Ratingen
----------------------------------------------------------------------------------
LVR-Klinikum Düsseldorf
Kliniken der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf
Bergische Landstraße 2
40629 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211 / 922 - 0
Fax: +49 (0) 211 / 922 - 10 10
-------------------------------------------------------------------------------------
Betreutes Wohnen
Haus Magda - eine intensiv betreute Wohngruppe für junge Menschen mit schweren Essstörungen in Münster in Trägerschaft der Alexianer Krankenhaus Münster GmbH
Kontakt: Tel. 0251 1623657
hausmagda-muenster.de
--------------------------------------------------------------------------------------
Christoph-Dornier-Klinik für Psychotherapie....Essstörungen
Ärztliche Leitung
Tibusstr.7-11
48143 Münster (Westfalen)
--------------------------------------------------------------------------------------
Klinik am Korso
Ostkorso 4
32545 Bad Oeynhausen
Tel.: 05731 / 181-0
Fax: 05731 / 181-1118
info@klinik-am-korso.de

Viel Glück und
LG Tinchen

Bewerten:0xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
frank44
Benutzerbild von frank44
15.03.2015 17:04

Becci .... wie schaut es denn mit der therapeutischen Versorgung bei dir überhaupt aus? Bist du "nur" bei 'nem Psychiater in Behandlung, oder gibt es auch einen Psychotherapeuten? Du springst ja im Moment im Karree herum. Ich zumindest habe Probleme, dir folgen zu können.

Viele unterschiedliche Fragen von dir ... ohne dich aktiv an ihnen zu beteiligen. Brotlose Kunst und bringt dich nicht wirklich weiter.

Bewerten:0xNegative Bewertungen3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Nimue
Benutzerbild von Nimue
15.03.2015 15:36

Hey Becci,

Ich war 2013 in Bad Wildungen. Das liegt zwar nicht in NRW sondern in Hessen, aber ist eine sehr gute Rehaklinik. Dort waren Leute aus ganz Deutschland, also nicht nur aus dem näherem Umkreis. Ich war unter anderem wegen dem gleichen Problem dort wie du. Dort werden die drei sogenannten "Ds" behandelt oder das Paket dazu. Sie stehen für Dick ... Dünn ... Durchgeknallt oder für Dick & Durchgeknallt oder Dünn & Durchgeknallt. So haben wir es jedenfalls liebevoll genannt. Das Personal geht sehr kompetent mit diesen Problemen um und ist auf Essstörungen jeglicher Art ausgerichtet. Du bist dort also in sehr guten Händen. Es handelt sich hierbei um eine psychosomatische Klinik. Ich kann Dir diese Klinik nur empfehlen.

Hier mal einen Link:
http://www.parkland-klinik.de/akutmedizin/essstoerungen/schwerpunkte/
Schau einfach mal rein. Klick Dich mal durch und schau Dir alles an. Es lohnt sich wirklich.

Ich hab noch ein Buch für Dich. Es heißt
"Die Frau, die im Mondlicht aß"
Dies ist eine Anleitung für eine Reise zu Dir selbst. Mir hat es sehr gut geholfen. Versuch es einfach mal. Alles Gute für Dich ...

Bewerten:0xNegative Bewertungen5x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Ich11
Benutzerbild von Ich11
15.03.2015 14:39

@hdnowak, eine Klinik für Essstörungen befasst sich doch mit der Psyche. Es wird an der Ursache gearbeitet, also verstehe ich dein Nein nicht.

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
hdnowak
Benutzerbild von hdnowak
15.03.2015 12:47

Nein - aber ich halte das nicht für eine Krankheit, die durch Medikamente heilbar ist. Das ist nur ein Kampf gegen Symptome. Es muß sich jemand die Zeit nehmen, mit Dir zusammen der URSACHE auf den Grund zu gehen und Dir helfen, die URSACHE abzustellen. Diese Zeit kann aber niemand aufbringen, dem von der Krankenkasse als verlängerter Arm der Gesundheitspolitik (die wiederum der verlängerte Arm der der Pillenhersteller ist,) die Fallpauschale in den Nacken gesetzt worden ist - der verhungert dann.

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Andere Fragen mit ähnlichem Titel

  • Bulimie
    Was gibt es für Tabletten gegen Bulimie? Wenn ja wie viele?
  • bulimie
    hallo!! ich hatte gestern starkes nasen bluten,kann das von dem selbst begefügten erbrechen...
  • bulimie
    hallo, mir geht es zur zeit schlechter. bekomme ein bis 2mal in der woche fressatacken, und...
mehr ansehen

Weitere Fragen zu

Verwandte Fragen

[]