Herz, "dezente" Ischämie, Alternativen zum Stent

Anonymer Benutzer
Frage gestellt am
01.07.2020 um 22:23

Hallo liebe Community, nach einer gründlichen Herzuntersuchung MRT usw. steht im Bericht "dezente" Ischämie, mein Hausarzt war sich nicht ganz sicher, was mit "dezent" gemeint sein könnte und möchte die Tage bei der Radiologie, wo die Untersuchungen statt fanden anrufen. Er (und ich auch) möchten den Einsatz eines Stents bei mir "verhindern". Ich bin "erst" 43. Zumal er die Meinung ist dass man zu schnell und zu häufig ein Stent einsetzen.
Er würde mich dann zum Kardiologen schicken, der dann weiter entscheiden soll.
Meine Frage hat jemand so eine ähnlich Diagnose erhalten? Und weiss Jemand was gemeint sein könnte, besonders mit "dezent" in diesem Zusammenhang?
Gibt es Alternativen zu Stents?
Vorerkrankungen sind: Diabetes Typ II, Depression, Übergewicht (war 30 Kg zuviel, jetzt nur noch 15 KG zuviel)

Patientendaten

Geburtsjahr: 1977(43 Jahre)
Geschlecht: männlich
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:0xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

4 Antworten:

frank44
Benutzerbild von frank44
11.07.2020 00:53

Fragesteller? Ich wäre jetzt mal wirklich an einer Rückmeldung interessiert, was der denn nun genau gemeint hat. Es sollte sich doch inzwischen aufgelöst worden sein.

Und wie seid ihr denn verblieben? Stent oder kein Stent. Keine Behandlung oder vielleicht ´ne Ablation?

Bewerten:2xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
frank44
Benutzerbild von frank44
02.07.2020 22:30
Diese Antwort wird aufgrund überwiegend negativer Bewertungen nicht angezeigt.
Trotzdem anzeigen...
finchen-61
Benutzerbild von finchen-61
02.07.2020 10:01

Hallo ,
könnte es eventuell auch ' rezente ' Ischämie heißen?
daraus würde sich laut Übersetzung folgende Definition ergeben :

"In der Medizin wird "rezent" hauptsächlich im Zusammenhang mit dem rezenten Gedächtnis (Kurzzeitgedächtnis) verwendet oder auch für kürzlich zurückliegende Infektionen und Verletzungen."

Bewerten:1xNegative Bewertungen5x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
ich wills wis…
Benutzerbild von ich wills wissen
02.07.2020 00:37

Mit der Bezeichnung " dezent" will der Arzt ausdrücken, das ganz leichte Anzeichen einer eventuellen Erkrankung zu erkennen seien, diese sich aber noch nicht in einem konkreten Befund benannt werden können.
Für den Hausarzt heißt das, bitte beobachten.

Bewerten:1xNegative Bewertungen9x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Verwandte Fragen

[]