Entzugserscheinungen Cymbalta 30 mg bei Fibro

Anonymer Benutzer
Frage gestellt am
01.05.2018 um 10:38

seit 8 Jahren nehme ich Cymbalta 30 mg wegen meiner Fibro. Nach meinem Hirnschlag hatte ich festgestellt, dass sich Aspirin Cardio und Cymbalta nicht gut vertragen. Seit ich sie getrennt einnehme, ist mein Geschmacksinn zurück.
Da ich extrem auf Medikamente reagiere, sorge ich mich vor starken Entzugserscheinung. Möchte das Cymbalta nicht mehr einnehmen.
Wie seid Ihr heruntergefahren? 30 mg sind ja die kleinste Menge. Habt Ihr es nur jeden 2. Tag eingenommen.
Vielen Dank für eine ehrliche Antwort.
Bea

Patientendaten

Geburtsjahr: 1946(72 Jahre)
Gewicht: 70,0 kg
Größe: 167,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

2 Antworten:

ich wills wis…
Benutzerbild von ich wills wissen
01.05.2018 20:31
Bespreche die Sache gründlich mit Deinem Arzt.
Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Romina
Benutzerbild von Romina
01.05.2018 11:33
Du solltest nur unter ärztlicher Kontrolle ausschleichen. Meinst du denn, du kommst ohne Cymbalta zurecht? Gibt es echte Alternativen? Auf jeden Fall ist dein Arzt da der Ansprechpartner. Ich habe vor Jahren Cymbalta sehr langsam ausgeschlichen, hatte aber eine höhere Ausgangsdosis. Wenig Entzugserscheinungen. Allerdings seitdem heftige Schübe der Fibro. Aber nur selten. Wie gesagt, nicht auf eigene Faust experimentieren.
Alles Gute Romina
Bewerten:3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Verwandte Fragen

[]