Paroxetin Wechselwirkungen mit Coronaimpfung?

Anonymer Benutzer
Frage gestellt am
01.07.2021 um 12:03
  • Medikament: Paroxetin Krankheit: Angststörungen

Guten Tag zusammen, ich nehme seit ca. 11 Jahren Paroxetin. Erst 20 mg und seit ca. 5 jahren 30 mg. Nun hatte ich meine erste Coronaimfung von Astra und bekam extreme Wechselwirkungen. Es fühlte sich in dern ersten beiden Tagen nach dem Impfung als ob das Medikament nicht mehr wirken wirde. Am 3 Tag hatte ich nach der üblichen Dosis eine extreme Panikattacke, als ob ich das Medikament neu eingenommen hätte, da treten nämlich auch solche Nebenenwirkungen auf. Ist es möglich das die Coronaimpfung das Medikament abschwächt oder sogar neutralisiert? Ich hab jetzt wieder mit 20 mg angefangen war aber schnell zu wenig, bekam heftige Panikattacke gestern die 6 Stunden anhielt. Erst nach weiteren 5 mg (in Tropfen genommen) beruhigte sich der Geist und Körper wieder. Ich werde wieder 30 mg nehmen müssen, am Besten in Tablettenform da ich nicht weiß ob die Tropfen anders wirke, zumahl sie ja auch Alkohol enthalten und man ja dieses Medikament ohne nehmen soll.
Ich bin ziemlich verunsichert, daher würde ich mich über eine Antwort zu möglichen Wechselwirkung und die Einnahme von Tropfen freuen.

Patientendaten

Geburtsjahr: 1984(37 Jahre)
Geschlecht: männlich
Gewicht: 78,0 kg
Größe: 183,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

2 Antworten:

Anonymer Benutzer

05.07.2021 12:11

Vom Frage-Steller selbst

Danke für die Antwort.

Das kann gut sein, ich hatte voher schon leichte Panikattacken trotz des Medikaments. Vielleicht war die Spritze nur ein unterbewusster auslöser. Und ich brauch etwas mehr davon in Zukunft ... :/. War jetzt 3 mal im Krankenhaus wegen diesen extrem Starken Panikattacken. Hieß nur Therapie machen und Tavor 1mg zum schlafen bekommen. Das verrückte ich hatte es nicht jeden Tag. Samstag haben die 30 mg gewirkt wie immer alles chillig, Sonntag extreme Panik und wieder besuch im Krankenhaus. Das ist soc extrem anstrenged wenn der Körper und Geist nich zu Ruhe kommen.

Bewerten:1xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Hope!

03.07.2021 19:33

Ich denke eher das nach 11 Jahre einen Abschwächung des Paroxetin eingetreten ist ,und nichts mit der Impfung zu tun hat.
Am besten mit dem behandelnden Arzt darüber reden ob du eventuell neu eingestellt worden musst.
M.E.nach kommt das nicht von der Impfung da ich auch ADs nehme und nichts dergleichen erfahren musst.

Alles gute für die Zukunft wünsche ich dir!

Bewerten:1xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Medikamenten:  Paroxetin

Verwandte Fragen

[]