ein jahr ohne paroxetin jetzt wieder panik was soll ich tun

Anonymer Benutzer
Frage gestellt am
25.04.2021 um 18:06
  • Medikament: Paroxetin Krankheit: Angststörungen

bin jetzt ein Jahr ohne Paroxetin.Angst und Panik sind wieder zurück.Möchte aber nichst einnehmen.
was kann ich noch tun.Gibt es eine alternative?

Patientendaten

Geburtsjahr: 1956(65 Jahre)
Geschlecht: weiblich
Gewicht: 70,0 kg
Größe: 155,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

6 Antworten:

Scholle91
Benutzerbild von Scholle91
27.04.2021 18:32

Ja.....nee ich wollte einfach nur sagen das es doch auch nicht schlimm ist ein Medikament zu nehmen. Eh man sich rum quält.

Ich mache auch grad noch Akupunktur wegen meiner Schmerzen im Gesicht.
Vielleicht hilft es und ich brauch das Pregabalin nicht höher dosieren.
Will nur sagen das ich auch lange und genau überlege was ich nehme.
Und es lange hinausgezögert habe.
Aber es wurde immer schlimmer.

Und genauso ist es mit der Angst.....wenn man so ne richtige dunkle Phase hat.
Kriegt man es selten von alleine wieder hin.
Ich weiß nicht wie schlimm es bei der Fragestellerin ist.
Aber um so länger man wartet.....um so länger ist der Weg zurück zum gesunden Zustand.

Nee Icabel......war nicht auf Dich bezogen.
Und jeder kann seine Meinung dazu sagen.
Und meine ist es gibt Medikamente.....die einem helfen.
Ich versuche es auch meist erst mit Alternativen.

Bewerten:1xNegative Bewertungen3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
icabel
Benutzerbild von icabel
27.04.2021 15:45

Scholle ich gebe dir da recht ich hoffe das du das nicht auf mich bezogen hast
ich will nun mal keine Medis nehmen
jeder kann doch für sich selber Entscheiden
Und die Fragestellerin hat nach einer Alternative gefragt und ich habe nur meine eigene Erfahrung eingebracht

Bewerten:0xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Scholle91
Benutzerbild von Scholle91
27.04.2021 10:18

Was bitte ist denn so schlimm daran ein Medikament zu nehmen.....wenn es einem nicht gut geht.
Der Zustand den man hat wenn man an einer Angststörung leidet.....ist doch ätzend.
Ich weiß von dem Zustand.....ich hab auch eine generalisierte Angsstörung.

Und seit gestern nehme ich zu meinen Medikamenten zusätzlich noch Pregabalin.....weil ich seit einem guten halben Jahr.....unsagbare Schmerzen im Gesicht hab.
Die von Woche zu Woche schlimmer wurden.
Ich wollte das auch ohne Medikament schaffen.....aber es ging nicht mehr.

Ablenken geht bis zu einem gewissen Zustand.
Aber irgendwann drehen sich die Gedanken nur noch um eins.....die Angst. Und man findet keine Ruhe mehr.
Es gibt Medikamente.....also warum willst Du leiden?

Bewerten:0xNegative Bewertungen3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
icabel
Benutzerbild von icabel
26.04.2021 12:29

Ja Zeyla so ganz unrecht hast du nicht ........ Aber die Zeitspanne wird ja immer größer wo die Angst nicht kommt und medis wollte ich nie nehmen da ich ja so von einigen weiß das dass auch nicht lange anhält ,also dann lieber so ich habe ja auch Jahre gehabt wo ich nichts hatte
und jetzt wo wir eingesperrt sind dann doch wieder öfter
Ich denke das man die Angst auch wieder abtrainieren kann hatte bei mir über Jahre geklappt
und Ablenkung der Angst keinen Raum mehr zu geben ist für mich eine gute Option

Bewerten:0xNegative Bewertungen3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Zeyla
Benutzerbild von Zeyla
26.04.2021 11:04

Ja das ist die Frage aller Fragen, was man da tun kann. Ich weiss da auch keine Antwort, bin auch betroffen. Obwohl ich nicht vordergründig Angststörung habe, sondern Depressionen und wenn die kommen, ist die Angst im Gefolge.
@Icabel, nimm mirs nicht übel, wir kennen uns ja bisschen.
Aber wenn du sagst, seit 37 Jahren, scheint deine "Methode" auch nicht unbedingt von Erfolg gekrönt....ich habe da schon vieles ausprobiert an Psychologentips, z.b. auch den, die Angst als guten alten Freund zu begrüssen und ihn zu umarmen, damit er sich ernst genommen fühlt und noch vieles mehr. Zu Gott zu beten und die Engel um Hilfe zu bitten usw.
Das Thema geht jetzt hier zu weit.

Bewerten:0xNegative Bewertungen3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
icabel
Benutzerbild von icabel
25.04.2021 18:15

Versuchen die Angst nicht zu lassen ist leichter getan als gesagt
Das ist aber eine Übungssache ,mache es selber so leide auch seit 37 Jahren unter Panik Attacken und habe nie Medikamente genommen
Je weniger du auf die Angst eingehst umso besser geht es dir nach her
Ein Versuch ist es doch Wert ,lenke dich ab oder Frage einfach was die Angst von dir Will
Alles gute

Bewerten:1xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Medikamenten:  Paroxetin

Verwandte Fragen

[]