Ramilich Generika

Anonymer Benutzer
Frage gestellt am
21.10.2020 um 12:23

Guten Tag,
zur Blutdrucksenkung nehme ich seit ca. 6 Jahren Nebilet 5 mg abends eine 1/2 Tablette.
Ergänzend nehme ich noch Ramipril 5 mg morgens 1/2 Tablette.
Soweit ich mich entsinnen kann, hieß dieses Medikament Ramilich. Welche Firma weiß ich nicht mehr.
Nach einer neuen Verschreibung erhielt ich Ramilich 5 mg von Zentiva. Das war vor ca. 3 Monaten.
Seitdem habe ich Probleme mit Nebenwirkungen. Vor allem habe ich das Gefühl, dass der Blutdruck
jetzt manchmal sogar steigt, also das Gegenteil bewirkt.
Kann es sein, dass dieses Medikament anders wirkt, obwohl der gleiche Wirkstoff enthalten ist?

Patientendaten

Geburtsjahr: 1954(66 Jahre)
Geschlecht: männlich
Gewicht: 60,0 kg
Größe: 172,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:0xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

1 Antworten:

gorchel

21.10.2020 18:01

Verlass dich nicht auf dein Gefühl, sondern schaff dir ein Blutdruckmessgerät an, dann kannst du es genau feststellen. M.E. kann das Medikament aber nicht anders wirken.

Bewerten:0xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Medikamenten:  Nebilet
 Ramilich
 ASS
Krankheiten:  Bluthochdruck
 Stent-Einlage
Themen:  Senioren
 Herz und Kreislauf

Verwandte Fragen

[]