Hat jemand Tipps zu "merkwürdigem Schwindel"?

HennesIX

Frage gestellt am
16.11.2019 um 12:53

Hallo, ich nehme seit über 2 Jahren Venlaflaxin, 150mg am Tag, und habe es mit einer sehr schwer zu beschreibenden Art von Schwindel als Nebenwirkung zu tun.
Die Beschreibung wird sehr abstrakt klingen, ist aber die einzige halbwegs authentische die ich in Worte fassen kann... es fühlt sich an wie ein nasser Schwamm der sich im vorderen Teil des Kopfes hinsetzt und ein sehr nebliges, wattiertes Wahrnehmungsgefühl verursacht.Zwischendurch zuckt es was sich wie ein elektroschock auf diesen Schwamm anfühlt, das drückt dann das gleichgewicht und die wahrnehmung für einige millisekunden stark weg. es ist wirklich unangenehm um nicht zu sagen schwer auszuhalten vor allem weil ich eben nicht weiß was das ist. ich habe unter "nebenwirkungen von venlaflaxin" noch ausführlicher geschrieben, aber nur zu dieser art von schwindel, hätte da jemand einen tipp für mich?? wäre unglaublich dankbar! liebe Grüße

Patientendaten

Geburtsjahr: 1992(27 Jahre)
Geschlecht: männlich
Gewicht: 64,0 kg
Größe: 174,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

1 Antworten:

ich wills wis…
Benutzerbild von ich wills wissen
16.11.2019 18:12

Spreche mit Deinem behandelnden Arzt über dies Problem, eventuell ist ein Medikamentenwechsel von Vorteil.

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Medikamenten:  Trevilor
Krankheiten:  Depression
Themen:  Psychiatrische Erkrankungen

Verwandte Fragen

[]