Benzodiazepine wirkungslos?

Horizon123

Frage gestellt am
26.08.2019 um 13:46

Hallo zusammen,
Ich habe seid 2 Jahren eine generalisierte Angststörung mit Panikattacken und Depressionen. Ich habe schon viele Medikamente ausprobiert. Aktuell werde ich auf Duloxetin eingestellt. Abends nehme ich schon seid einem halben Jahr Mirtazapin zum schlafen. Jetzt ist so, dass meine Depression momentan sehr schlimm ist und mein Facharzt mir zur Überbrückung Tavor verschrieben hat. Ich habe große Angst wegen einer Abhängigkeit, weswegen ich gestern erst 0,25 mg nahm und als ich nichts merkte wieder 0,25mg genommen habe. Aber ich habe von den insgesamt 0,5mg nichts gemerkt. Der Arzt meinte damals zu mir, ich soll schauen wie es bei mir in welcher Dosis wirkt. Nur nicht mehr als 3mg am Tag nehmen meinte er. Ich wollte es die Tage nochmal dann mit 0,75mg probieren, aber kann es sein, dass das wirklich nicht bei mir wirkt? Vielen Dank schonmal

Patientendaten

Geburtsjahr: 1998(21 Jahre)
Geschlecht: männlich
Gewicht: 80,0 kg
Größe: 183,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

3 Antworten:

Nina-Nicole70…
Benutzerbild von Nina-Nicole7010
04.09.2019 20:25
Hast du es schonmal mit Sport probiert? Das würde ich außerdem machen. Vielleicht mal googlen: Depressionen/Angst/Sport
Bewerten:0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

28.08.2019 23:41
Hallo! Zu Tavor - Lorazepam. Nimmst du dieses Medikament oral oder sublingual? Sublingual:das sind kleine Plättchen,die unter die Zunge gelegt werden,sich über die Mundschleimhaut auflösen. Die Wirkung tritt praktisch sofort ein. Du hast Recht,Tavor gehört zu den Benzodiazepinen und diese haben eine extrem hohe Abhängigkeitspotentiale. Wenn du solche Medikamente,wie Lorazepam-Tavor, Diazepam, Bromezepam usw. regelmäßig auf Dauer nimmst,bekommst du ein großes Problem. Bei Depressionen? Bei einer akuten ! Panikattacke ist die Einnahme von Tavor ,ab und an,sicher zu verantworten. Tavor hat eine sehr hohe Anxiolyse,d.h. es ist angstlösend. Es gibt auch andere Medikamente,die dir bei einer Panikattacke helfen könnten. Äußern sich diese mit Tachykardie-Herzrasen, Kaltschweißigkeit,Ängsten,Luftnot usw. ?Achte auf die richtige Atmung,sonst könntest du in eine Hyperventilation geraten. Sprich darüber einmal mit deinem Arzt. Viele Patienten haben bei einer Panikattacke mit einer Hyperventilation zu kämpfen. Therapie im Akutfall: mit dem Mund eine kleine Plastiktüte umschließen,in die Tüte ein und ausatmen,d.h. du atmest deine eigene Atemluft ein. Was passiert? Die Panikattacke ist vorbei! Das hat schon vielen Patienten geholfen. Sprich mit deinem Arzt darüber, eventuell auch über ein Alternativmedikament zu Lorazepam.Ich empfehle im Netz keine rp..Medikamente. Alles Gute!
Bewerten:0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
frank44
Benutzerbild von frank44
27.08.2019 16:43
Facharzt? Hmm ... ihm und dir sollte schon bewußt sein, daß sich die Depression unter Tavor durchaus noch verschlimmern kann. Und es dreht sich doch um die Depression, oder? Ich persönlich würde die Einnahme des Tavors in diesem Zusammenhang mit Skepsis betrachten.
Bewerten:2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Medikamenten:  Lorazepam
Krankheiten:  Angst- und Panikattacken
Themen:  Psychiatrische Erkrankungen

Verwandte Fragen

[]