Hallo nimmt jemand Elontril in kombi mit Escitalopram

amanda
Benutzerbild von amanda
Frage gestellt am
24.06.2018 um 15:50

Hallo ihr Lieben ich nehme seit circa 7Tage Elontril davor immer Escitalopram 10mg.
Auch noch pregabalin was ich gerne ganz schnell absetzten möchte und zum schlafen valdoxan.
Generell meine Frage soll ich bei Elontril Wechsel bleiben.
Ich habe die letzte Tage kein Escitalopram genommen heute Nacht könnte ich nicht schlafen fühle mich so kaputt und gereizt.

Patientendaten

Geburtsjahr: 1983(35 Jahre)
Geschlecht: männlich
Gewicht: 80,0 kg
Größe: 169,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

5 Antworten:

amanda
Benutzerbild von amanda
26.06.2018 07:47

Vom Frage-Steller selbst

Hallo vielen Dank für die Information.
Ich probiere durchzuhalten.
Susanne warum nimmst du Elontril?

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Susanne 64
Benutzerbild von Susanne 64
26.06.2018 05:24

Oder leider auch etwas länger:(, Entzug eines Antidepressivums ist manchmal eine hartnäckige Sache....ich spreche aus Erfahrung...
Aber IWW hat völlig Recht...Geduld!
Gute Tipps gibt's im Forum adfd.org....ein Forum, in dem es speziell nur um Psychopharmaka geht.

Bewerten:0xNegative Bewertungen6x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
ich wills wis…
Benutzerbild von ich wills wissen
25.06.2018 18:40

Habe einfach noch einige Tage Geduld, dann verschwinden die Beschwerden.

Bewerten:0xNegative Bewertungen5x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Susanne 64
Benutzerbild von Susanne 64
25.06.2018 15:20

Hallo Amanda, ich habe vor einer Woche Duloxetin abgesetzt und gegen Elontril eingetauscht. Zusätzlich Valdoxan und bis vor einer Woche eine winzige Dosis Quetiapin.
Ich habe auch heftige Schlafstörungen, da hilft nicht mal Tavor. Ich denke, das ist das Absetzsyndrom.
Elontril wirkt ganz gut, ich habe wieder Antrieb und fühle mehr, deswegen werde ich jetzt mal insgesamt vier Wochen warten, was sich mit dem Schlafen noch verändert. Ich bin arbeitsunfähig geschrieben, sonst ginge das natürlich nicht.
Bisher hab ich noch nichts gefunden, was mir zum Schlafen verhilft. Auch nichts natürliches oder so.
Übrigens, die Gereiztheit dürfte auch vom Absetzen kommen. Ich drück dir die Daumen!

Bewerten:0xNegative Bewertungen5x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Basti59425
Benutzerbild von Basti59425
25.06.2018 14:30

Du hast wahrscheinlich ein SSRI-Absetzsyndrom. Es kann ein paar Tage dauern, bis sich die unangenehme Symptomatik zurückbildet.

Bewerten:0xNegative Bewertungen4x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Verwandte Fragen

[]