Wirkungseintritt 150 mg Venlafaxin

ursula0306
Benutzerbild von ursula0306
Frage gestellt am
14.05.2018 um 16:12
  • Medikament: Venlafaxin Krankheit: Angststörungen

Hallo, ich nehme bereits seit Jahren 75 mg Venlafaxin und es ist mir ganz gut damit gegangen. Nach einem"Einbruch" dosiere ich auf 150 mg auf. Mittlerweile nehme ich die höhere Dosis seit 4,5 Wochen und es geht mir immer noch nicht besser. Kann das so lange dauern? LG Ursula

Patientendaten

Geburtsjahr: 1966(52 Jahre)
Geschlecht: weiblich
Gewicht: 60,0 kg
Größe: 158,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

3 Antworten:

Nastja

15.05.2018 21:10
Hallo ursula0306

Die optimale Wirkung wird nach etwa 4 Wochen erreicht.
Da du das Medikament schon lange nimmst, könnte es auch sein, das dein Körper sich daran gewöhnt hat. Also die Wirkung nicht mehr so optimal ist für dich.
Spreche mit deinem Arzt darüber und denke daran das auch eine Therapie sehr wichtig für dich ist.

Alles gute
Gruß nastja
Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
netsaxman
Benutzerbild von netsaxman
15.05.2018 08:47
Der Wirkstoff greift in die Übermittlung von Signalen im Gehirn ein, indem er die Wirkungsdauer von stimmungsaufhellend wirkenden Botenstoffen im Gehirn erhöht. Dadurch wird Depressionen und Ängsten entgegengewirkt und allgemein die Stimmungslage verbessert.
Selber erhöhen würde ich die Dosis nicht. Eine Rücksprache mit den Arzt ist angebracht.
Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
ich wills wis…
Benutzerbild von ich wills wissen
14.05.2018 17:08
Nein, eigentlich nicht, spreche zeitnah mit deinem Arzt darüber.
Bewerten:6x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Medikamenten:  Trevilor

Verwandte Fragen

[]