Nebenwirkungen Insidon 50 mg

Hanne7777
Benutzerbild von Hanne7777
Frage gestellt am
14.02.2018 um 21:22

Ich habe Tavor genommen in geringer Dosis 0,5 mg gegen Panikattacken und Depressionen begleitet mitTinnitus.
Da ich das Tavor ausschleichen will habe ich 50mg Insidon bekommen. 1. Nacht Herzklopfen und schlimme Albträume. Morgens Übelkeit, Kopfschmerzen ,Magenschmerzen lauter Tinnitus.Gegen Nachmittag super, Energie das erste mal richtige Glücksgefühle. Dann habe ich eine halbe 0,5 mg Tavor genommen wegen dem Ausschleichen und weil Insidon ja erst nach 2 Wochen gegen die Panikstörung greift. Gestern Nacht wieder 50 mg Insidon, heute die Hölle alle Nebenwirkungen Tinnitus sehr sehr laut, Übelkeit. Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, Magenschnerzen, Schwindel, zu nichts fähig. Ich habe jetzt Angst die Insidon heute Nacht wieder zu nehmen. Ich gehe in ein paar Wochen in Therapie in eine Klinik. Ich weiß nicht ob ich das mit den Insidon durchhalte. Das Herzklopfen ist das schlimmste, weil dann wieder Panik und Angst kommt. Wer hat die gleichen Probleme mit Antidepressiva, ich habe schon ein paar versucht....Insidon ist der 2. Versuch in 2 Monate

Patientendaten

Eingetragen durch: Patient
Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

10 Antworten:

Hanne7777
Benutzerbild von Hanne7777
06.05.2018 22:51

Vom Frage-Steller selbst

Danke an Alle ich habe Tavor reduziert und schleiche wieder aus,da ich kaum noch Panikattacken habe. Aber seid 2 Tagen starke Depressionen, ich spiele mit dem Gedanken doch noch mal heute Nacht Insidon zu versuchen . Der Tinnitus ist auch bei Tavor vorhandene, ich denke er kommt von der HWS 6 Bandschebenvorfälle. Insidon hat mir vor Jahren gut geholfen. Ich warte noch immer auf einen Therapie Platz in der Klinik in Köln.Aber ich bin duch meine Depressionen stark am Boden habe für nicht's Interesse. Lustlos, Magenschmerzen, schlechte Laune. Mein Mann hilft mir im Haushalt sonst würde alles liegen bleiben. Muss mich sogar zwingen mich vernünftig zu kleiden. Würde sonst den ganzen Tag im Schlafanzug auf dem Sofa sitzen. Ich muss entlich wieder leben.

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Hanne7777
Benutzerbild von Hanne7777
03.05.2018 09:48

Vom Frage-Steller selbst

Guten Morgen, ich habe Insidon nicht mehr genommen, ich nehm nur noch 1/4 Belokzok von 95 mg morgens und abends und Tavor 0,5 mg nur bei Panikattaken, die ich aber seid Monaten nicht mehr hatte. Mein Blutdruck ist soweit in Ordnung da ich eine Gallen Entfernung vor 4 Wochen hatte und 6 kg reduziert hab, weil ich nicht mehr alles essen kann. Habe jetzt einen Antrag gestellt um in eine Natur Klinik mit TCM Behandlung in Bayern zu gehen. Das Rauchen habe ich von 30 Zigaretten am Tag auf 6 reduziert weil beim einem Hirn MRT ein alter Schlaganfall festgestellt wurde. Gott sei dank, keine Beeinträchtigung davon getragen.Es war wohl ein Fingerzeig Gottes das ich den Tinnitus habe, ohne den Tinnitus hätte ich kein MRT gemacht. Ich habe das Buch " Bittere Pillen " gelesen und mir die Spätfolgen der ganzen Antidepressiva vor Augen geführt. Also nehme ich keine mehr. So weit geht es mir gut, bis auf die Magenschmerzen seid der Gallen OP. Muss sehr aufpassen was ich esse. Wünsche euch einen schönen Tag ohne Schmerzen und Beschwerden. Danke Hanne

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
netsaxman
Benutzerbild von netsaxman
03.05.2018 02:35

Das Insidon habe ich eine Weile eingenommen und muss das sagen, es dauert sehr lange, bis die Wirkung eintrifft. Konnte nur 4 Stunden durchschlafen. Später habe ich den Neurologen gesagt, es wirkt ja nicht und er hat es wieder gestrichen. Von das Tavor nahm ich 5 mg auf einmal ein, sonst wirkte es überhaupt nicht mehr und da wusste ich was los ist. Habe dann den Neurologen gewechselt und er erkannte es sofort und bekam was anderes verschrieben. Heute nehme ich solche Medikamente überhaupt nicht mehr ein, weil ich möchte nicht noch einmal das durchleben, was mal passierte.

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Hanne7777
Benutzerbild von Hanne7777
15.02.2018 22:04

Vom Frage-Steller selbst

Danke für eure Nachrichten, ich habe nur 0, 5 Tavor genommen und habe jetzt sogar nur die kleine blaue 0,5 mit dem Messer geteilt. Ich habe sie nur noch bei akuter Panik genommen. Hatte keine Entzugserscheinunfen mehr. Das Insidon habe ich nur mir BelocZok für den Blutdruck genommen sonst nichts. Ich habe Insider schon mal vor 23 Jahre genommen 5 Jahre lang ohne Nebenwirkungen. Aber ich habe gestern Nacht keine genommen und mir heute Dysto-logen S Tropfen gekauft . Ich fühle mich super, sogar der Tinnitus wurde leiser. Bin nur mal gespannt wie ich heute Nacht schlafe. Ich hatte nie eine höhere Dosis Tavor genommen nie mehr als als 1 mg und das Ausschleichen war ganz einfach alle 14 Tage zur Nacht immer geteilt. Erst 2 Wochen eine 3/4 dann 2 Wochen eine Halbe dann 2 Wochen 1/4 usw. Zur Zeit hatte ich nur bei akuten Panikattaken 0,5 oder die noch geteilt genommen. Wenn das mit dem dysto-logen so weiter geht brauche ich nichts anderes mehr. Mal sehen wie ich schlafen kann. Danke noch mal....gute Nacht

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

15.02.2018 20:57

Das haut mich aus den Latschen :D Muss wohl so sein..anders weiß ich auch nicht mehr :D
Ich habe es ja auch kopiert..................

https://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Wechselwirkungscheck

Bewerten:0xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
frank44
Benutzerbild von frank44
15.02.2018 20:48

Schau mal guck ...

WechselwirkungsCheck

Es wurden keine Wechselwirkungen gefunden.

Meine Liste
Der WechselwirkungsCheck wurde mit folgenden Produkten ausgeführt:
Insidon 50mg Dragees bei apo.com bestellen Insidon 50mg Dragees (20 stk)
2-3 Tage nach Rezepteingang

Tavor 0,5mg bei apo.com bestellen Tavor 0,5mg (20 stk)
2-3 Tage nach Rezepteingang

... scheint, als würden verschiedene Wechselwirkungschecks verschiedene Ergebnisse liefern. ;-)

Bewerten:0xNegative Bewertungen3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

15.02.2018 20:27

Mhhhhhh Frank..ich habe mal den Wechselwirkungscheck gemacht. Und siehe da :D
Wechselwirkungs-Check Ergebnis
Wechselwirkungen
Wechselwirkungen

Zu folgenden Arzneimittel-Kombinationen sind Wechselwirkungen bekannt: "TAVOR und "Insidon 50mg "
Bitte fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker, um zu klären, ob diese Wechselwirkungen in Ihrem Fall eine Rolle spielen. Beide können Sie auch informieren, ob es Möglichkeiten gibt, das Risiko einer Wechselwirkung zu senken.
Wird sich ja in der Klinik rausstellen!
Ich denke wirklich das liegt an den beiden Medis die zusammen eingenommen werden..
Lg Angelblack

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
frank44
Benutzerbild von frank44
15.02.2018 20:02

Wie gestaltet sich denn bei dir das Ausschleichen des Tavors? Hast du die Einnahme des selbigen schon reduziert? Möglich nämlich, es sind Entzugserscheinungen. Sollte auch als mögliche Ursache ins Auge gefaßt werden. Insidon vermag unter Umständen die Entzugssymptomatik etwas abmildern, aber ganz eliminieren eher nicht.
Wechselwirkungen zwischen den beiden Medis sollte es eigentlich keine geben.

Bewerten:0xNegative Bewertungen3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

15.02.2018 17:58

Hallo Hanne Also anfang dwr 90 Jahre habe ich mal Insidon genommen.
Zitat..Da ich das Tavor ausschleichen will habe ich 50mg Insidon bekommen. 1. Nacht Herzklopfen und schlimme Albträume. Morgens Übelkeit, Kopfschmerzen ,Magenschmerzen lauter Tinnitus
Ich habe die Befürchtung..das das Tavor sich prügelt mit dem Insidon....ich hatte damals keine Nebenwirkungen gehabt..auch nicht beim ausschleichen.
Wäre ich du..würde ich das Insidon absetzen..und den behandelnden Arzt diesbezüglich kontaktieren..Für mich hört sich das echt an..das diese beiden Medis bei dir die Nebenwirkungen auslösen..denn wenn du kurz zurück denkst..ist es erst angefangen nachdem du mit dem Insidon angefangen bist.
Was du letzendlich tust..musst du alleine entscheiden .
Wäre nett... wenn du magst dich später nochmal zu melden..würde mich sehr interessieren
..was der Auslöser von den Nebenwirkungen war.
Gute Besserung von ganzen Herzen wünscht dir Userin Angelblack aus dem Sanegoland
http://www.smileygarden.de/smilie/Winkende/wikende028.gif

Bewerten:0xNegative Bewertungen3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Nastja

15.02.2018 13:43

Hallo Hanne 7777

Gerade am Anfang sind die Nebenwirkungen heftig, sollten aber mit der Zeit besser werden. Ich würde Insidon weiter nehmen, wenn du jetzt aufhörst, muss du wieder mit was anderem anfangen.
Da du bald in eine Klinik gehst, steht du sowieso unter ärztlicher Behandlung und kannst den Arzt fragen.
Sollte es aber deutlich schlimmer werden, würde ich nochmals zum Arzt gehen.
Ich nehme Insidon schon lange, komme gut damit zurecht. Hatte am Anfang auch Nebenwirkungen, aber nur leicht.

Alles gute in der Klinik .
Gruß nastja

Bewerten:0xNegative Bewertungen4x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Verwandte Fragen

[]