Die Blutzuckerwerte sind wegen des Übergewichts zu hoch und nun? Depression!

Anonymer Benutzer
Frage gestellt am
13.02.2018 um 21:10

Ich leide schon länger an Depressionen und habe folge der Einnahme von Trimipramin 40 Kg zugenommen, wir schleichen das Medi zurzeit aus, und ich nehme nur eine geringe Dosis zur Rückfallprophylaxe, allerdings waren meine Blutbildergebnis nicht erfreulich, die Blutzuckerwerte sind zu hoch, folge des Übergewichts und der falschen Ernährung? Das Übergewicht hängt auf alle Fälle mit dem Trimipramin zusammen. Ich bin 40 und wiege 125 Kg bei 176 m! Das ist schon krass. Die "Diagnose" beschäftigt mich seit gestern die ganzen beiden Tage, sogar nachts hatte ich Alpträume, und tagsüber denke ich zurzeit, dass ich bald sterben werde, ich bekomme im Mai mein erstes Kind und freu mich richtig drauf ... der Psychiater hat empfohlen, Rücksprache mit dem Hausarzt zu halten, damit dieser weitere Untersuchungen einleiten kann. Zudem soll sich mich bei der Krankenkasse melden und mit einem Ernährungsberater einen Termin vereinbaren. Ich habe seit dem Todesängste, das hängt wahrscheinlich mit der Depression zusammen, wenn ich mir Sorgen machen, spielt dir Psyche verrückt.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Was würdet ihr mir raten?

Patientendaten

Geburtsjahr: 1977(41 Jahre)
Geschlecht: männlich
Gewicht: 125,0 kg
Größe: 176,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:0xNegative Bewertungen3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

3 Antworten:

Benutzer gelöscht?

14.02.2018 17:43

Hallo liebste Nastja..ich denke hier fragt der werdende Papa nach..der rosiger in der Zukunft schauen möchte....gesundheitlich.
Lg von Angelblack

Bewerten:0xNegative Bewertungen3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Nastja

14.02.2018 14:20

Hallo
Gut ist schon mal gut, das du das Medikament langsam reduziert. Aber das Übergewicht hast du doch schon länger und jetzt erst bekommst du Angst.? Das bei starkem Übergewicht die Blutwerte nicht in Ordnung sind, ist logisch.
Du bist aber auf den richtigen Weg, Ernährungsberatung, Diät , du bist unter ärztlicher Betreuung.
Jetzt ist gerade positives Denken wichtig, das du nicht nochmals deine Depression bekommst, das hilft dir nicht weiter, sondern macht alles nur noch schwerer.
Denke an dein Kind, das braucht eine starke Mutter ,auch im Mutterleib bekommen Baby schon einiges mit.
Konzentriere dich auf das Abnehmen, bleibe weiterhin in ärztlicher Behandlung.
Und Versuche positiv zu denken,ein Schritt nach dem anderen.
Denn geht es dir gut, geht es auch dem Kind gut.

Ps.Bin leicht irritiert, unten steht, du bist männlich oben steht du erwartest ein Kind ???

Alles gute Gruß nastja

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
ich wills wis…
Benutzerbild von ich wills wissen
14.02.2018 00:39

Stelle Dich Deinen Problemen, schon dadurch wirst Du eine gewisse Erleichterung erfahren. Darüberhinaus bitte Deinen Psychiater, Dir dringend eine therapeutische Behandlung bei einem guten Psychotherapeuten zu vermitteln - Notfall -und nehme jede Untersuchung für Schwangere wahr und auch eine ständige Kontrolle Deiner Werte.
Bitte auch um einen Termin bei der Ernährungsberatung und handele nach deren Weisung, Dein gewicht wird allerdings nur langsam reduziert werden können.
Arbeite mit Deinen Ärzten und Therapeuten eng und mit allem Willen zusammen und dann wirst Du eine gute Schwangerschaft erleben und ein gesundes Kind zur Welt bringen.
Ich wünsche Dir alle Kraft bei Deiner Gesundung und berichte gerne über Deine Fortschritte.

Bewerten:0xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Medikamenten:  Trimipramin
Krankheiten:  Depression
Themen:  Psychiatrische Erkrankungen

Verwandte Fragen

[]