Geschmacksveränderung und Geruchsverlust

Anonymer Benutzer
Frage gestellt am
22.09.2015 um 16:42

Habe im Febr.15 1Pckg. Levofloxacin 500 wegen einer Erkältung mit hohem Fieber eingenommen.
Seit April hatte ich wegen Geschmacksveränderung und Geruchsverlust verschiedene med. Unter-
suchungen ohne Ergebniss. Kann es sein das meine Veränderung mit der Einnahme von Levofloxin
zu tun hat? Bleiben solche Schäden ?

Patientendaten

Geburtsjahr: 1947(68 Jahre)
Geschlecht: weiblich
Gewicht: 72,0 kg
Größe: 170,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

2 Antworten:

Willi-Vishnu
Benutzerbild von Willi-Vishnu
23.09.2015 11:39

Hallo!
Ja das ist schon länger bekannt.
Hier eine Veröffentlichung vom April 2015

http://arznei-news.de/levofloxacin/

LG Tinchen
Tipp: Ausleitung der Gifte

Bewerten:2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

22.09.2015 22:42

Hallo,

ja, diese Veränderung hat mit der Einnahme von Levofloxacin zu tun. Dieses
Medikament wirkt noch eine zeitlang gegen gewisse Bakterien nach. Aber ge-
nau dieser Aspekt kann in sehr seltenen Fällen zu Geruchs- und Geschmacks-
verlust führen. Es gab für dieses Medikament auch einen Rote-Hand-Brief.
(2012, 2014 ! ) Insofern wäre es für dich und den Hersteller wichtig, dass du
das diesem Konzern mitteilst und diesen frägst, ob diese Nebenwirkungen
bleiben !

Ich hoffe, dass du bald wieder riechen und richtig schmecken kannst !

Alles Liebe

dinner4two

Bewerten:2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Medikamenten:  Tavanic
Krankheiten:  Bronchitis (akut)
Themen:  Senioren
 Lunge und Atmung

Verwandte Fragen

[]