Schwindel-Neurontin 300mg

Anonymer Benutzer
Frage gestellt am
24.04.2013 um 18:58

Hallo!

Leide seit einem Jahr an einem Schwankschwindel, wurde von Kopf bis Fuss durchgeckeckt, habe heute das Medikament Neurontrin 300 mg verschrieben bekommen.
Nach Einnahme (ca.3 Std.danach) war mein Schwindel verstärkt, meine Hände zitterten ich war sehr müde.
Ist das normal? Eigentlich möchte ich meinen Schwindel loswerden, nicht noch verstärken.

Im Beipackzettel steht, es wird vorwiegend bei Epilepsie angewendet, ist das überhaupt ein geeignetes Medikament für mich?
Bin echt verzweifelt...

Freu mich auf eine Antwort
Lieber Gruß Marie

Patientendaten

Geschlecht: weiblich
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:0xNegative Bewertungen3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

0 Antworten:

Weitere Fragen zu

Verwandte Fragen

[]