verzögerter Harnfluss bei Amitryptilin?

Anonymer Benutzer
Frage gestellt am
10.04.2022 um 13:23

Nehme seit ca. 2Monaten Amitryptilin gegen Depressionen. Seit einiger Zeit bemerke ich, dass der Harnfluss sehr verzögert kommt und auch nur ein dünnes Rinnsal ist.

Habe in der Packungsanleitung als Nebenwirkungsbeschwerden gelesen: Erschwerte Blasenentleerung. Stimmt das?

Patientendaten

Geburtsjahr: 1949(73 Jahre)
Geschlecht: weiblich
Gewicht: 54,0 kg
Größe: 157,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:0xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

2 Antworten:

Amnesiac

17.04.2022 13:39

Ja, das liegt am Amitryptilin. Kann ich dir aus eigener Erfahrung heraus bestätigen! Ich nehme aktuell 100 mg/d.
Trotzdem solltest du deinen Arzt über die auftretenden Nebenwirkungen informieren,

Bewerten:1xNegative Bewertungen3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
ich wills wis…
Benutzerbild von ich wills wissen
11.04.2022 19:06

Das solltest Du von einer Urologin untersuchen lassen, denn ich
glaube nicht das es an Deinem Medikament liegt.

Bewerten:3xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Medikamenten:  Amitriptylin
Krankheiten:  Depression
Themen:  Psychiatrische Erkrankungen

Verwandte Fragen

[]