Antibiotika wegen Helicobacter pylori mit heftigen Nebenwirkungen, normal?

benutzer2707

Frage gestellt am
02.08.2020 um 06:20

musste 7 tage Amoxi, clartihromycin und pantaprazol zusammen einnehmen und fühle mich seit dem absetzen vor 3 wochen einfach tot krank. meine beine knie abwärts brennen resp ziehen mit kribbeln. bin ständig erschöpft und müde. ist das normal? hat jemand erfahrungen damit gemacht? habe bischen panik da bereits gute 3 wochen vergangen sind und immernoch keine besserung

Patientendaten

Geburtsjahr: 1985(35 Jahre)
Geschlecht: männlich
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:0xNegative Bewertungen3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

7 Antworten:

farah kvsi

22.09.2020 06:27

Ja .es ist ganz Normal. Vir vier Monaten habe ich die Therapie gemacht.sber Zuhause ist es schrecklich zu machen.ich war im Krankenhaus.

Ich habe eine Therapie mit pylera gemacht.
Ich musste eine zehn tägige Therapie mit pylera tun.
Jeden tag 12 Stücke Kapseln musste ich einnehmen.mir war ständig schwindelig.ich war fix und fertig. jede 5 Minuten erbrach ich gelbes Wasser. Die Schmerztabletten halfen mir überhaupt nicht.ich hatte einen schrecklichen Schmerz im Oberbach manchmal am Nieren .Mein Magen brannte schrecklich.ich konnte nicht Zuhause die Therapie ertragen, deswegen ging ich jede Nacht ins Krankenhaus. Im dritten tag haben die Ärzte mich stationär aufgenommen. Nach 10 tage bin ich entlassen worden aber leider erbrach ich noch , obwohl ich nur ein kleines Stück Brötchen aß. Mir war schwindelig und mein Magen akzeptierte kein Essen. Also nach 4 Monate ,nach dieser Therapie bin ich wie ein gesunder Mensch geworden.die Helikopter waren komplett weg und ich bin wieder ganz gesund

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
benutzer2707

21.08.2020 00:54

Vom Frage-Steller selbst

@Britta
Omni Biotic hat mir tatsächlich wieder auf die Beine geholfen! Nur habe ich jetzt einen Pilz, also auf meiner Haut. Kopf juckt und komischer Ausschlag mit roten Verfärbungen. Das kommt aber zu 100% von den Antibiotika.

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Britta
Benutzerbild von Britta
05.08.2020 10:47

Das kann aber auch daran liegen, dass nach längerer Antibiotika Einnahme die Darmflora noch immer geschädigt ist. Das wirkt sich natürlich auch auf das Hautbild aus.
Ich empfehle in solchen Fällen immer Omni Biotic. klingt vielleicht wie Werbung ;-), aber es ist wirklich das Beste zur Wiederherstellung einer gesunden Darmflora.
Du bekommst es in jeder Apotheke und wenn du es nach Anweisung anwendest, dann wirst du bald eine Besserung bemerken.
Die ich dir vom Herzen wünsche!

LG. Britta

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
benutzer2707

05.08.2020 02:55

Vom Frage-Steller selbst

@Britta
Danke für dein Tipp! Ich supplementiere bereits Magnesium. min. 400mg pro Tag. Das schon länger.. ich glaube mein Darm kann die Nährstoffe von der Nahrung nicht ganz aufnehmen. Was mir auch aufgefallen ist, mein Hautbild hat sich ein wenig verändert. Am meiner Stirn z.b. sind Stecknadel grosse weise Punkte unter der Haut, so wie Sandkörner. Auch allgemein ist meine Haut empfindlicher, zb nach dem Duschen an gewissen Stellen rot. nach ein paar Stunden jedoch legt sichs dann wieder.

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Britta
Benutzerbild von Britta
02.08.2020 23:42

Vielleicht könnte es helfen, die Magnesiumspeicher wieder aufzufüllen, Clarithromycin ist Bekanntlich ein Magnesium Räuber. Einen Versuch ist es wert.
Ein Mangel könnte die Ursache für das schlechte Befinden sein.

Gute Besserung!

Bewerten:0xNegative Bewertungen3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Britta
Benutzerbild von Britta
02.08.2020 15:20

@Cihan:
Solche Aussagen sind kontraproduktiv und helfen niemanden weiter!
Anstatt die Behandlung abzubrechen sollte man eine Alternative der Medikation, einen Medikamenten Wechsel in Erwägung ziehen.

Zu derartigen Nachwirkungen fehlt mir die Erfahrung, dazu kann ich leider nichts beitragen.

Bewerten:1xNegative Bewertungen6x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
isojames
Benutzerbild von isojames
02.08.2020 15:04
Diese Antwort wird aufgrund überwiegend negativer Bewertungen nicht angezeigt.
Trotzdem anzeigen...

Weitere Fragen zu

Verwandte Fragen

[]