Beinschmerzen - Familiäres Mittelmeerfieber?

Anonymer Benutzer
Frage gestellt am
01.01.2010 um 20:52

Hallo user,

ich bin erkrankt an der Erbkrankheit Familiäres Mittelmeerfieber und nehme täglich Colchicin. Mit dem Medikament kann ich beschwerdefrei leben.

Nun zu meinem eigentlichen Problem.
Auch schon mein ganzes lebenlang hab ich probleme mit meine beine. Also um genauer zu sein, wenn ich täglich 6-7 Stunden stehe oder gehe krieg ich sehr starke Schmerzen an den Beinen, die Schmerzen wandern vom Oberschenkel bis runter an die Wade, überwiegend ist der Schmerz an den Waden, ein unerträglicher Schmerz der nach 2 tagen ruhe wieder vollkomen weg ist. Beim Orthopäden, Neurologen etc. war ich schon, sind ratlos.

Kann es sein dass diese Schmerzen an den Beinen auch wegen dieser Krankheit (fam. Mittelmeerfieber) kommen?

Patientendaten

Geburtsjahr: 1986(24 Jahre)
Geschlecht: männlich
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

3 Antworten:

Aki12

07.08.2013 23:48

Ja hallo ich hab auch das gleische kranheit.

Ich hab eine terapi gemacht bei

Zohra Dome hier der link:
www.dome-med.eu/methoden.html

Ja die ist Naturheilkundliche
Praxis. Ja der Link ist ja da könnt ihr schauen.

Ja ich hab keine schmerzen mehr.
Das ist eine terapi das hat bei mir so 6 monate gedauert. Sie sagt diese krankheit hat mit denn nerfen zu tun bei mir ist es so
Kann sein das euch was anderes sagt

Und ich hab diese krankheit schon mit 3Jahren ja

Sie sagt auch das Colchicin nicht gut ist ich nehme es nicht mehr.
Bitte schaut bei ihr rein sie ist super

Auch alls mensch, wenn ihr nicht glaubt ruft bei ihr an. Zohra Dome (Heilpraktikerin) in
61479 Glashütten
Impressum
Angaben gemäß § 5 TMG:
Zohra Dome
Mühlweg 20
61479 Glashütten-Oberems
Kontakt
Telefon: 06082 - 2411
Telefax: 06082 - 2411
E-Mail: naturheilpraxis.dome@t-online.de

So leute ruft an sie wirt euch helfen
Bitte das sag ich nur euch das ich selbst weiß was es heißt mit diese krankheit zu leben. Liebe Grüße

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
juks

25.10.2011 22:10

Hi, ich habe mich extra wegen dir hier angemeldet. Ich habe das FMF. Bei mir äussert sich die Krankheit in schlimmsten Bauchschmerzen. Aber zu deiner Fussfrage beim Wandern. Ja, ich habe das auch - nach 8Stunden habe ich dermaßen schmerzen gehabt wie als wären meine Beine/Waden wie verstaucht und nach 2-3Tagen ruhe verschwindet es von alleine. Eine Lösung habe ich durch den Orthopäden gefunden, er meinte zwar das liegt an einer leicht krummen Wirbelsäule, aber so wie du das beschreibst sieht es nach FMF aus. (FMF) äussert sich verschieden: Bauchkrämpfe, Gelenkstörungen, viele haben Beinschmerzen. Ok, bei mir hat das sehr gut geholfen, vom Orthopäden habe ich Sohlen für Schuhe bekommen mit einem Druckpunkt.
Zunächst war es unangenehm, dann mit der Zeit konnte ich sehr lange Laufen, meist auch mehr wie 8-12Stunden. Jedenfalls ist es anschliessend nicht mehr
so oft aufgetaucht. Nach Entfernung der Sohlen fingen diese heftige Wadenschmerzen erneut an. Könnte an den Sohlen liegen oder aber auch nicht. Ich habe keine Tests gemacht ob wirklich an Sohlen lag oder doch das FMF.
Probiers aus, zu verlieren hast du nichts, die Krankheit ist unheilbar.

Zu dem anderen Antwortsteller. Wenn du auch nur im entferntesten eine Ahnung hast würdest du nicht schreiben das Colchicin Gift ist. Im Prinzip ist es Gift, aber für jemanden der FMF hat verlängert es das Leben, wenns nicht so wäre, wäre ich im Alter von 9Jahren an Niereninsuffizienz gestorben.

Noch was, es gibt zig Ärzte, aber kaum einer beschäftigt sich mit dieser Krankheit.
Und mein Weg war verdammt lang um das zu erkennen.

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

12.05.2011 20:27

Gute Frage, nächste Frage.
Nein Quatsch, sein kann alles oder auch nichts. Bei Dir und Deiner Krankheit ist die Beantwortung durch Laien (die meisten von uns) äußerst schwierig.
Das familiäre Mittelmeerfieber ist eine ererbte Erkrankung, die gekennzeichnet ist durch wiederkehrende Anfälle von Fieber, Bauch-, Brust- oder Gelenkschmerzen und Gelenkschwellung. Nun kommt um Deine Anfallartigen Gichtartigen Beschwerden in den Griff zu bekommen, ein Gift hinzu das Dir bei Deiner Erkrankung (Mittelmeerfieber) erst mal hilft.
Wir brauchen uns ja nichts vor zu machen, Colchicin ist ein Gift und die Nebenwirkungen können enorm sein. Ich will da "bloß" mal die wichtigsten nennen, wie Schädigung von Nervenzellen und Lähmungserscheinungen und noch dazu Blutbildveränderungen.
Ja, was soll oder kann ich Dir da noch sagen und raten.
Laß Dich gründlich untersuchen, geh den Ärzten auf den imaginären Senkel, laß nicht locker.
Gute Besserung
mfG
K.-M.

Meine Beiträge sollen nur als Hilfe dienen. Ich will mit meinen Beiträgen niemanden zu Diäten oder ähnlichem Beraten, ich will Helfen und niemand gängeln oder andersweitig verletzen.
K.-M.

P.S
Es würde mich freuen wieder von Dir und Deinem weiteren Krankheitsverlauf zu hören.

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Verwandte Fragen

[]