gefahr schlaganfall bei einnahme betablocker

Anonymer Benutzer
Frage gestellt am
25.04.2018 um 20:36

erfolgter Herzinfarkt - 2 OPs - 7 Stens - Einnahme Betablocker - Nebenwirkung: Gefahr Schlaganfall

Patientendaten

Geburtsjahr: 1962(56 Jahre)
Geschlecht: männlich
Gewicht: 71,0 kg
Größe: 170,0 cm
Eingetragen durch: Angehöriger
Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

4 Antworten:

Karo 22

20.01.2020 23:39

Hat Ihre angehörige Person nach Concor-Nahme einen Schlaganfall erlitten? Oder ist es ein Verdacht von Ihnen? Ihre "Frage" ist knapp gehalten. Mögen Sie es nicht näher beschreiben?
ICH habe nämlich den Verdacht, dass Concor ein Schlaganfall-Risiko in sich birgt.(Siehe weiter unten, meine Antwort auf Ihre Frage und meine Erfahrung mit einem Angehörigen, der Concor nahm).

Bewerten:0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Karo 22

20.01.2020 23:11

Mein Frend hat einen Stent, wegen früherem Herzinfarkt. Nun Herzinsuffiziens, Bluthochdruck.
Vor ca 1/2 Jahr hatte er Schlaganfall. Die Folgesymptome waren aber schon besser (Sprechen, Gehen) Nach Einnahme von Concord verschlechterten sich diese Symptome wieder Schlagartig. Er war wie weggeschossen, konnte kaum noch sprechen, war benommen, und konnte kaum noch gehen. Sein Bein war wieder Taub. Ich hatte große Angst, dass er gerade wieder einen stillen Schlaganfall erlitten hat und war total entsetzt, als ich die Auswirkungen der Tablette sah.. Ich weiss es nicht. Seit der Einnahme von Concor ist jedenfalls sein Sprachvermögen wieder schwer beeinträchtigt, die Taubheit des Beines und die Schwellung des Beins wie der Hand sind nach ca.1 1/2 Wochen weggegangen. Wenn Sie mich fragen: Ja, ich glaube, dass Concor das Risiko eines Schlaganfalls erhöhen kann. Ich bin eine Angehörige.
Mein Freund will es nicht mehr nehmen - gar keine Betablocker mehr. Er sagt lieber am Herzinfarkt sterben, als nicht mehr sprechen können und im Kopf immer vernebelt zu sein. Er will jetzt ein naturheilkundliches Herzmittel probieren- das die Krankenkasse leider nicht bezahlt.

Bewerten:0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
ich wills wis…
Benutzerbild von ich wills wissen
26.04.2018 18:32

Ich gehe davon aus, das eine Gefahr des Schlaganfalls nur dann besteht, wenn Du das Medikament nicht einnimmst!

Bewerten:3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
frank44
Benutzerbild von frank44
26.04.2018 00:37

Frage keine für mich zu erkennen. Genannte Nebenwirkung muß ich erst einmal be- bzw. anzweifeln.

Bewerten:4x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Verwandte Fragen

[]