Unverträglich oder Überdosiert

Brikes1

Frage gestellt am
20.04.2018 um 10:34

Vor ca. 6 Monaten habe ich von meinem Diabethologen eine neues Langzeitinsulin verschrieben bekommen. Toujeo
Außer das sich an den Werten großartig nichts geändert hat, habe ich seit einiger Zeit regelrechte Krampfanfälle mit Muskelschmerzen, die sehr heftig und schmerzhaft sind.
Ich habe gelesen dass das evtl an einer Überdosierung liegen kann. Der Arzt hatte die Insulineinheiten auf 40 bis 50 Einheiten pro Nacht und nach Messwert festgelegt.
Kann an der evtl. Überdosierung was dran sein ?
Ich habe den Arzt zwar mal angesprochen aber der reagierte ziemlich unwirsch

Patientendaten

Geburtsjahr: 1956(62 Jahre)
Geschlecht: männlich
Gewicht: 82,0 kg
Größe: 163,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

3 Antworten:

netsaxman
Benutzerbild von netsaxman
27.10.2018 23:55

Wenn es im Krankenhaus eingestellt werden sollte, dass kann nicht gut hinkommen, weil da hat man weniger Bewegung und draußen würde der Zucker bei mehr Bewegung gleich abhauen. Bei mir hat das Umstellen 14 Tage gedauert und es wurde ambulant gemacht.

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
roseloma
Benutzerbild von roseloma
23.04.2018 11:17

Die Insulineinheiten die du da spritzen musst 40-50 Einheiten sind sehr viel. Wenn du mit deinem Arzt nicht klar kommst mußt du ihn wechseln. Ich bin schon Jahre Diabetiker und nehme Novorapid da ist das höchste 24 Einheiten.Man kann sich auch in Krankenhäuser einstellen lassen mit der Diabetes erkundige dich mal.

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
ich wills wis…
Benutzerbild von ich wills wissen
21.04.2018 01:27

Ich finde es bedauerlich, das Dein Arzt so reagiert hat.
Eventuell holst Du Dir doch mal eine Zweitmeinung hierzu ein, Dein Arzt hätte aber auf jeden Fall den Beschwerden nachgehen müssen.

Bewerten:0xNegative Bewertungen5x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Verwandte Fragen

[]