Morbus Crohn mit Stoma

Gesundh
Benutzerbild von Gesundh
Frage gestellt am
13.07.2016 um 22:28

Mein Sohn jetzt 22.Jahre hat seit einem Jahr Morbus Crohn .
Er hat schon einiges mitgemacht. Im Juli 2016 wurde er mit Bauchschmerzen ins Krankenhaus eingewiesen. Nach einer Woche ohne Befund wieder nachhause geschickt. Es ging ihm aber immer schlechter.
Wurde nach zwei Tagen dann wieder ins Krankenhaus geschickt ging ihm sehr sehr schlecht. Dann wurde auf Blinddarm getippt.
War aber ein Ei großer Abszeß am Darm der entfernt wurde . Es wurde auch ein Stück vom Darm entfernt. Diagnose dann Morbus Crohn.
Wurde dann 14.Tage künstlich ernährt aber es wurde nicht besser. Dann der Darm hält nicht.
Man hat ihn dann nach Ulm über Wiesen.
Dort glei h wieder Operation nochmal was vom Darm entfernt . Wäre dann fast verblutet 6 Blutkonserven, dann künstlicher Ausgang (Stoma) . Weil der Darm nicht hielt wieder nichts essen. Dann ging es doch wieder langsam aufwärts. Nach 14. Tagen Reha . Was gar nichts brachte , weil er wahnsinniges Heimweh hatte.
Jetzt nach einem Jahr geht es ihm wieder gut
Stoma soll zurückverlegt werden .
Wer hat damit Erfahrung, mit was für Komplikationen müssen wir rechnen.
Bin für jede Antwort Dankbar.

Patientendaten

Geburtsjahr: 1993(23 Jahre)
Geschlecht: männlich
Gewicht: 64,0 kg
Größe: 192,0 cm
Eingetragen durch: Angehöriger
Bewerten:0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

0 Antworten:

Weitere Fragen zu

Verwandte Fragen

[]