Was tun bei Blähungen

Black Woman

Frage gestellt am
09.03.2016 um 19:10

Hab die letzte Nacht Blähungen gehabt und bis jetzt sind die Blähungen noch nicht ganz verschwunden. Was kann ich nur tun das dieses pupsen endlich aufhört.

Patientendaten

Eingetragen durch: Patient
Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

5 Antworten:

Suppa

13.03.2016 19:45

Hallo zusammen,
vielleicht hilft ja auch bei Dir einfach in die Hocke zu wechseln für die tägliche Darmentleerung. Mir hilft der Hockgang total weiter und es können einige Darmbeschwerden nachhaltig behandelt sowie vorgebeugt werden. Im genannten Hockgang sitzt man im ärztlich angeratenen 35 Grad Winkel und der Darm kann sich in dieser Haltung gründlich und zügig erleichtern. Die Füße können einfach auf einen passenden Hoca platziert werden. Der Darm ist in dieser Sitzposition ohne Knick. Ich denke, die optimierte Sitzposition unterstützt auch sehr dabei, Luft abzulassen. Bei mir wirkt es gut und klage selten über einen Blähbauch.

Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

10.03.2016 12:56

Hallo,

versuche Kamille- mit Kümmel-und Fencheltee. Wenn die Blähungen ganz schlimm sind, so besorge dir für den Notfall Fenchelöl. Damit kannst deinen Bauch ein wenig einreiben. Du riechst dann allerdings auch sehr stark nach Fenchel !

Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

10.03.2016 09:31

Hallo,
Du weisst doch inzwischen, das du einen Reizdarm hast, da gehört "pupsen" dazu, immer noch besser wie Durchfall. Es gibt Tabletten gegen Blähungen. Oder Probiere mal Lavos-Heilerde oder getrocknete Blaubeeren ( Rezept meiner Oma) Kein Gemüse, Eier oder Milchspeisen, nichts fettiges.

Bewerten:2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
frank44
Benutzerbild von frank44
09.03.2016 21:20

Für die Zukunft, neben der unten genannten Psychotherapie, wäre es nicht schlecht, du würdest blähende Lebensmittel meiden. Dafür kann ein Ernährungstagebuch durchaus vorteilhaft sein.

Feuchtheiße Wickel hab ich mal gehört, könnten ebenso helfen wie der noch zur Wahl stehende Pfefferminztee. Den hat man ja meist im Haus.

Bewerten:2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
unschuldsengel
Benutzerbild von unschuldsengel
09.03.2016 20:42

was keine Miete zahlt muss raus :-) fenchel Anis Kümmel sag ich da nur ... unterstützend für deinen ganzen Margen darm bereich ne Psychotherapie um zu lernen wie mann mit stress besser um geht

Bewerten:3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Andere Frage mit ähnlichem Titel

  • was tun bei blähungen
    Seit einer OP wegen einer Fistelspaltung vor ca 18 Monaten leide ich unter Blähungen. Was kann...

Weitere Fragen zu

Verwandte Fragen

[]