Ausfall der Regelblutung -Wechseljahre... wie geht das?

Anonymer Benutzer
Frage gestellt am
14.02.2013 um 13:08

Hallo Forum!
Ich bin irritiert..... warte auf meine Regelblutung, nun sind gut 36 Tage rum, habe zwar ein wenig Schmerzen gehabt, aber eben keine Blutung. Mit 46 Jahren...(keine Kinder) sollte ich da an eine Wechseljahresgeschichte denken, oder kann was anderes da eine Ursache sein?

Da ich nächste Woche andere Untersuchungen (Rücken etc.) habe, wollte ich eigentlich mit der Regelblutung durch gewesen sein, da ich das immer als sehr unangenehm empfinde und die Schmerzen recht unerträglich sind....
Kann die Regel jetzt einfach noch kommen, oder werde ich da nach einem Monat erst wieder mit rechnen müssen?
Wie ihr daraus hört, bin ich eine, die nie gut mit der ganzen Frauenangelegenheit in ihrem Leben klargekommen ist.
Wie läuft das dann ab, kann der Arzt einen Test machen?

Fragen über Fragen.
Danke schonmal.

Patientendaten

Geburtsjahr: 1966(47 Jahre)
Geschlecht: weiblich
Gewicht: 85,0 kg
Größe: 170,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

5 Antworten:

Blackcat24

16.03.2013 20:50
Ich würde sagen du bist in den Wechseljahren und das mit deinen Bauschschmerzen kenne ich nur zu gut mir ging es genauso.Plötzlich wurde zwar die Periode etwas stärker aber dafür auch kürzer und ich hatte kaum noch Bauchschmerzen.Bin mit 45 Jahren in die Wechseljahre gekommen das sind jetzt 5 Jahre.
Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Anonymer Benutzer

14.02.2013 20:47

Vom Frage-Steller selbst

ich hatte mal die Minisistron gehabt, aber der Doc wollte sie mir nicht mehr verschreiben, wegen den möglichen Nebenwirkungen in Bezug auf mein Krampfadern, die der Frauenarzt entdeckte.... glaube ich. Ich hatte nach der letzten Regel keinen direkten Geschlechtsverkehr, daher meine Vermutung das es in Richtung Schwangerschaft nichts ist.
Aber Du hast Recht, dann könnte ich DAS ausschließen.
Ich nehme auch regelmäßig Schmerzmittel ein, neu auch ein Homöopatisches Mittel , was zur Entspannung der Muskulatur dienen soll.... vielleicht liegt es daran?
Kennst du dich auch damit aus?
Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
anja_crush
Benutzerbild von anja_crush
14.02.2013 20:35
Ja rein medizinisch ist eine Zykluslänge von bis zu 35 Tagen normal. Aber natürlich kann das irritieren, wenn man bisher nie einen so langen Zyklus hatte. Das versteh ich schon. Aber Grund zur Panik ist es nicht zwangsläufig ;)

"Es sollte nichts passiert sein", das klingt für mich allerdings nicht so als würdest du verlässlich verhüten. Ob du verheiratet bist oder nicht ist ja irrelevant.
Hormone scheinst du nicht zu nehmen, also wie verhütest du?
Ich hoffe nicht pauschal mit der Kalendermethode bzw. nach dem Motto "Ich weiß wann mein Eisprung ist", denn du siehst ja grade selbst, dass es da immer Verzögerungen geben kann und dann erlebt man mitunter böse Überraschungen.

Also an deiner Stelle würde ich zuallererst einen Schwangerschaftstest machen. Der dauert ja nur 5 Minuten und dann kannst du mitunter das naheliegendste schon mal ausschließen bzw. hast gleich eine Antwort auf deine Frage, warum deine Periode ausbleibt, falls der TEst nämlich positiv ausfallen sollte.
Welche Utnersuchungen du dann machen lässt bzw. machen lassen kannst, das siehst du dann ja.
Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Anonymer Benutzer

14.02.2013 17:39

Vom Frage-Steller selbst

aha... da muß ich "so alt" werden, um zu erfahren, das es bis 35.Tag normal ist.
Ich habe es sonst immer zwischen 24. und 29. Tag gehabt... Stress könnte passen, Krank auch (aber ja eher was was nicht dazupaßt: Rücken/ Wirbelsäule!?), tja und Schwangerschaft? oh je...da sollte nichts passiert sein und das mit meinem Alter und ich bin ja nicht verheiratet, das will ich ja alles nicht hoffen.
Ich glaube ich sage alle Untersuchungen ab.... und warte ab, wie es weitergeht, oder?
Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
anja_crush
Benutzerbild von anja_crush
14.02.2013 13:15
Für das Ausbleiben der Periode bzw. eine Verzögerung kann es viele Gründe geben. Klassisch sind Stress oder Krankheit.
Du hast einige Untersuchungen vor dir, die dich sicher auch stressen bzw. mitunter hast du auch gesundheitliche Probleme. Das kann dann schon die Erklärung für die Verzögerung sein.
Bis zum 35. Zyklustag ist übrigens alles normal und gilt auch medizinisch gar nicht als Ausbleiben.
Also bist du genau genommen erst 1 Tag drüber und das ist nun wirklich kein Beinbruch.

Wann deine BLutung nun kommt, kann dir sicher keiner vorhersagen.

P.S.
Ich gehe davon aus, dass du eine Schwangerschaft SICHER ausschließen kannst oder?
Bewerten:2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Medikamenten:  Buscopan
Krankheiten:  Schmerzen (Bauch)
Themen:  Schmerztherapie

Verwandte Fragen

[]