Vollmondgesicht

anett85
Benutzerbild von anett85
Frage gestellt am
03.06.2012 um 19:57

Hallo, ich (27 Jahre, weibl) muss aufgrund einer "interstitiellen Nephritis" Prdnisolon nehmen. Begonnen habe ich mit 100mg (3 Tage) dann für 4 Wochen 50 mg und jetzt bin ich bei 25 mg. Die Dosis geht jetzt auch stetig runter. Die ersten 2 Wochen habe ich nciht viel gemerkt, mir ging es gut, war richtig energiegeladen und aktiv. Doch dann ging es langsam doch los. Schlaflosigkiet trotz Müdigkeit. antriebslos. extreme Stimmungsschwankungen und eben das sog. "Vollmondgesicht". welches mich schon sehr belastet. Ansonsten zugenommen habe ich in den letzen Wochen vielleicht höschstens 3kg (1,60 55kg). trotz fieser Heißhungerattacken und ständigem Hungergefühl.
Kann mir jemand sagen, wie lange es dauert, bis die sichtbaren Erscheinungen zurückgehen? und wie lange es dauert, bis die Wassereinlagerungen wieder verschwinden? Was kann ich selbst noch tun? Sport, Ernährung?

Liebe Grüße
Anett

Patientendaten

Geburtsjahr: 1985(27 Jahre)
Geschlecht: weiblich
Gewicht: 55,0 kg
Größe: 160,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

2 Antworten:

GALA
Benutzerbild von GALA
07.06.2012 13:50
Hallo Anett, ich nehme bereits seit 23 Jahren Prednisolon. Kann Dir leider keine Erfahrungen vom völligen Ausschleichen geben, denn ich habe Rheuma und kann leider nie ohne. In Schüben nehme ich bis 100mg und Erhaltungsdosis 3mg. Die ich zur Zeit nehme. Ich hoffe Du kannst das Pred wieder ganz absetzen. Nebenwirkungen sind ja bei jedem anders. Ich kann leider nicht viel Sport machen, durch die Einschränkung bei meinem Rheuma. Aber es ist gut sich zu bewegen. Ich habe in den 23 Jahren ca. 30 kg zugenommen. Immer schleichend und langsam. Gesunde Ernährung ist wichtig, viel trinken. Habe auch Vollmondgesicht, dünne Haut, Mundbrennen und Grenzwerte beim Zucker. Osteoporose wirke ich mit Vitamin D+Kalzium entgegen. Aber ich lebe und das ist das ist das Wichtigste. Man gewöhnt sich an alles, und ich bin ja auch viel älter als du. Wichtig ist seine Krankheit anzunehmen und den Mut nie zu verlieren. Dafür ist es viel zu schön auf dieser Welt. Ich wünsche Dir viel Kraft und alles Gute GALA
Bewerten:0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
voxlenis

03.06.2012 23:46
Da Du sehr langsam ausschleichen musst, wird es noch eine Weile dauern, aber sobald die körpereigene Cortisolproduktion wieder läuft, verschwinden auch die Wassereinlagerungen sehr bald. Hilfreich ist es schon jetzt, das Cortison grundsätzlich morgens einzunehmen, weil das dem natürlichen Rhythmus der Cortisolproduktion entspricht. Viel Bewegung ist in jedem Fall gut, und das Essen sollte salz- und fettarm sein. Auch solltest Du auf süsse Getränke verzichten, obwohl gerade die Dich locken werden. Wichtig ist auch die Zufuhr von Calzium zusätzlich, damit Deine Knochen nicht geschädigt werden. Keinesfalls auf Diuretika ( Entwässerungstabletten ) zurückgreifen. Gruss, Vox
Bewerten:5x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Andere Fragen mit ähnlichem Titel

Weitere Fragen zu

Medikamenten:  Prednisolon
Krankheiten:  Niereninsuffizienz
Themen:  Urologische Erkrankungen

Verwandte Fragen

[]