Gibt es gute Bücher über Psychologie??

Anonymer Benutzer
Frage gestellt am
22.02.2011 um 14:35

Kennt jemand von euch gute Bücher über psychische Erkrankungen und wie man die jeweiligen Krankheiten behandelt?? Gerade die Behandlung würde mich sehr interessieren,da ich so hoffe,mehr Einsicht in meine Erkrankung zu kriegen!
(In der Hoffnung mir wenigstens etwas selbst helfen zu können bzw mich zu beruhigen).

Patientendaten

Eingetragen durch: Patient
Bewerten:0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

9 Antworten:

sey

21.03.2011 12:38

Klaus Dörner/Ursula Plog, "Irren ist menschlich: Lehrbuch der Psychiatrie, Psychotherapie", Psychiatrie-Verlag, Bonn, 1996.

Bewerten:0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
claire werk

23.02.2011 22:07

Grundformen der Angst von Fritz Riemann ist ein tolles Einsteigerbuch. Fachlich, präzise, psychoanalytische Betrachtungen werden verständlich erklärt.

Bewerten:0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Mary 03

23.02.2011 10:19

Ich habe das Buch"Selbstheilung ist möglich"gelesen.(12 Stufen zum gesunden ich)
Da erfährst Du was über dich.
Mir hat es geholfen.
Lieben Gruss

Bewerten:0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

23.02.2011 00:10

Hallo Anonymer Benutzer, Anonyme Nutzerin,

die letzten 4 von mir unten genannten Bücher sind Fachliteratur (=Wissensbücher), die von Ärzten und Psychotherapeuten geschrieben wurden.

Dr.med. Luise Reddemann ist Nervenärztin, Psychoanalytikerin, Fachärztin für psychotherapeutische und psychosomatische Medizin. Sie hat eine psychotherapeutische Klinik geleitet und eine Behandlungsmethode entwickelt, die sie lehrt.
Sie hat in ihrem Buch "Imagination als heilsame Kraft" (das 2. in meiner Liste unten), diese Behandlungsmehtode und die Erscheinungsform der Erkrankung extra so geschildert, daß sie auch von Laien verstanden werden kann.

Prof. Dr. Fiedler vom Psychologischen Institut der Universität Heidelberg, hat in seinem Fachbuch "Dissoziative Störungen und Konversion" (das 3. in meiner Liste unten) ebenfalls sehr viel Wert auf Verständlichkeit gelegt.

John Steiner ist Psychoanalytiker und arbeitete an der berümtesten englischen psychiatrischen Klinik, der Travistock Clinik in London. Er hat das Buch "Orte seelischen Rückzugs" (das 4. in meiner Liste unten) ebenfalls als Fachbuch über psychische Erkrankungen geschrieben.

Prof. Dr. med. Luc Ciompi war Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie und langjähriger Leiter eines sozialpsychiatrischen Dienstes und Forchungszentrums zum Studium von Langzeitverläufen psychiatrischer Erkrankungen an der Universitätsklinik Lausann. Später war er Direktor der Sozialpsychiatrischen Universitätsklinik Bern in der Schweiz. Sein hauptsächliches Forschungsgebiet war Schitzophrenie. Er ist der Autor des Fachbuches "Affektlogik" (das 5. Buch unten in meiner Liste).

Alle diese Bücher sind Fachbücher, die Psychologen und Psychiater, die auch eine psychotherapeutische Ausbildung absolviert haben, als Lernbücher benutzen. Sie befassen sich besonders mit der psychischen Krankheit unter der Sie leiden und schildern, wie diese therapiert wird.

Bewerten:0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

22.02.2011 20:09
http://www.amazon.de/Psychiatrie-Lehrbuch-f%C3%BCr-Studierende-%C3%84rzte/dp/3794515293

Such sonst ma bei amazon.de, da gibts ein paar Bücher.

ambivalente
Bewerten:0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Anonymer Benutzer

22.02.2011 19:16

Vom Frage-Steller selbst

Hallo,erstmal vielen lieben Dank für eure Antworten!
Jedoch suche ich eher ein Wissensbuch und kein Buch,das einzelne Geschichten über Patienten erzählt,da sich Krankheiten bei jedem Menschen individuell äußern.
Ich habe eher gehofft,hier einen Buchtipp zu bekommen,wie schon gesagt,ein Wissensbuch,das ua auch Psychologen und Psychiater anwenden.Das alle psychischen Krankheiten enthält und dabei schildert,wie man diese therapiert.Weiß eben nicht,ob es sowas gibt! Sollte es,wäre es super,dies zu erfahren! :-)

Bewerten:0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

22.02.2011 17:48

Hallo Anonymer Benutzer, Anonyme Benutzerin,

haben Sie zunächst einmal keine Angst!
Jede Äußerung der Seele, also jedes Sympom, jede Erkrankung, macht letztendlch irgendwie Sinn, wenn man sie später rückblickend betrachtet. Manche Entwicklungen scheinen für manche Menschen nicht anders zu vollziehen zu sein. Das ist vielleicht nicht immer schön, jdoch gibt es darfür in diesem betroffenen Leben sicherlich gute Gründe. Eine psychische Erkrankung ist immer ein Entwicklungsversuch, wenn es anders nicht geht. Also an sich nichts Gefährliches. : )

Ich nenne Ihnen hier eineige Bücher, die ich zu diesem Thema sehr hilfreich finde. Da ich Ihre Lesegewohnheiten, Ihre Sprachkompetenz und Ihre derzeitige Verfassung und Konzentrationsfähigkeit nicht kenne, habe ich sie von 'leicht' über 'mittel' bis 'ziemlich schwer zu lesen' in Reiehnfolge gebracht und kurz versucht den Inhalt etwas zu beschreiben.

"Morgen bin ich ein Löwe", Arnhild Lauveng, btb-Verlag, ISBN 978-3-442-75206-5
Eine selbst Erkrankte beschreibt ihre Erkrankung, und den mehrere Jahre dauernden Weg in ein gesundes Leben. (Ärzte sagen gewöhnlich, das geht nicht. Es geht doch!) Sie beginnt den Sinn ihrer Erkrnkung zu verstehen und hat immer weniger Angst davor.

"Imagination als heilsame Kraft", Luise Reddemann. pfeifer bei Klett-Cotta, Reihe Leben lernen 141, ISBN 3-608-8969-1
Luise Reddemann und zwei andere Therapeutinnen beschreiben eine sehr sanfte, selbstbestimmte und heilsame Therpieform für traumatisierte Menschen. Viele, die zunächst konventionell als psychotisch diagnostiziert und behandelt wurden, stellten sich später als traumatisiert und stark dissoziierend heraus und konnten sehr von der Behandlung in der Klinik, in der diese drei Therapeutinnen arbeiteten, ( Fr. Reddemann war die Leiterin) profitieren. Leicht zu lesen, gut zu verstehen, keine Fachbegriffe.

"Dissoziative Störungen und Konversion", Peter Fidler, Belz PVU, ISBN 3-621-27494-4
Fachbuch, ziemlich teuer, ganz gut zu lesen. Sinnvoll gegliedert. Das, was man sucht ist gut zu finden. Gute Erklärung der möglichen psychodynamischen Hintergründe (= wie und warum eine Seele soetwas tut). Vielleicht ab und an ein Blick ins Fremdwörterlexikon nötig.

"Orte des seelischen Rückzugs", John Steiner, Klett-Cotta, ISBN 3-608-91735-7
Das Buch gibt mögliche Erklärungen und bietet Verständnismöglichkeiten das Rpertoire von psychotischen Reaktionsweisen als Sprache der Seele zu verstehen; weil man dann auch verstehen kann, wohin die Entwicklung gehen soll.

"Affektlogik", Luc Ciompi, Klett-Cotta, ISBN 3-608-95037-0
Grundlagenliteratur. Schwer zu lesen, es lohnt sich aber, sich durchzufressen. Fremwörterlexikon mitnehmen.


Alle diese Bücher können die Angst nehmen. Angst entsteht, wenn man etwas nicht verstehen kann. (Angst erzeugt Streß und Streß verstärkt die Symptome.) Mit Dingen, die man versteht, kann man auch unzugehen lernen.

Ich wünsche Ihnen von ganzem Herzen alles Gute.

Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

22.02.2011 15:06

Ein absolutes Muss "Auf der Suche nach den Regenbogentränen" Ist wie ein Märchen geschrieben

Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

22.02.2011 15:05

Weitere Fragen zu

Verwandte Fragen

[]