Depersonalisation/Derealisation

Anonymer Benutzer
Frage gestellt am
02.11.2010 um 00:03

Hallo,

ich habe auch so ein ständiges Unwirklichkeitsgefühl. Es fühlt sich so an als würde ich träumen, ich bin nicht richtig da. das gehört zu den Dissoziationen.
Haben Medikamente bei euch geholfen?

Patientendaten

Eingetragen durch: Patient
Bewerten:0xNegative Bewertungen3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

4 Antworten:

MaddiH86
Benutzerbild von MaddiH86
03.11.2010 03:44

Ich kann dir Risperidon empfehlen, habe ich sehr sehr gute erfahrungen mit gemacht!

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

02.11.2010 09:55

Ich mache auch DBT Training
Q gekko, benutzt du auch Skills. Ich versuche es immer, aber ich habe das Gefühl, es klappt nicht so richtig. Ich habe dann immer so einen Tag, an dem ich nichts machen kann und mittlerweile nehme ich mir diesen Auszeit-Tag, wenn ich das merke und dadurch wird es besser. manchmal rutsche ich in eine Dissoziation, wenn wir irgendwo zu Besuch sind und alle reden so durcheinander, dann steh ich meistens auf und geh mal raus und atme dann tief durch ein paar Mal und geh dann wieder rein. Mittlerweile habe ich das nicht mehr oft. Ich wünschte aber die Skills würden mir mehr helfen. Was mir ganz doll hilft, ist weinen, das Gefühl zulassen, meist steckt Traurigkeit bei mir dahinter, wenn ich mich emotional überfordert habe und es droht alles zusammenzubrechen. Kannst du mal genauer schreiben, was du so machst, wenn dumerkst, es kommt eine Dissoziation

Jetzt zu der Medikamentenfrage. Ich bekomme abends Zeldox und ich habe das Gefühl, ambulante therapie gekoppelt mit den Medikamenten und das besser auf mich aufpassen haben mir zusammen geholfen. Ich wünsche dir auch viel Kraft das durchzustehen. Wie Gekko schon sagt, es ist harte Arbeit.

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Gekko
Benutzerbild von Gekko
02.11.2010 08:19

Bei mir hatte anfangs Seroquel geholfen, mittlerweile komme ich dank Therapie ohne Medis aus, wenn ich merke das es wieder los geht, kann ich dagen was tun. Allerdings ist dazu ziemlich viel Training erforderlich, um vorher zu merken, dass man in die Dissoziation rutscht.

Bewerten:0xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

02.11.2010 00:47

Ich hab es auch ,ich hab neuroleptika genommen und es hat nicht geholfen ,es hat es bei mir sogar verstärkt.es kann auch von anderen medikamenten kommen ,zb. betablocker und noch viele andere medikamente könnten es auch verursachen.

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Andere Fragen mit ähnlichem Titel

mehr ansehen

Weitere Fragen zu

Verwandte Fragen

[]