Scheiss Xeplion obwohl ich gesund bin

Anonymer Benutzer
Frage gestellt am
05.01.2022 um 09:35

Ich wurde ein paar mal von Krankenautos in die Psychiatrie gebracht, obwohl es mir gut geht. Dort haben mich die Ärzte auf gut deutsch erpresst. Wenn ich das Medikament nicht nehme, dass Sie mich zwingen würden in der Psychiatrie meine Zeit zu verbringen. Was kann ich tun? Ich fühle mich wie ein ganz normaler gesunder Mensch.

Patientendaten

Geburtsjahr: 1978(44 Jahre)
Geschlecht: weiblich
Gewicht: 48,0 kg
Größe: 164,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

6 Antworten:

Zeyla
Benutzerbild von Zeyla
08.01.2022 12:24

Was da "Benutzer gelöscht" schreibt, ist kompletter Unsinn. Zitat:
Ich hatte die Krankheit nicht direkt, nur indirekt durch die Medikamente.
Genau das ist die bekannte Unfähigkeit von an Schizophrenie oder anderen Psychosen Erkrankter, sich als krank oder unnormal zu finden. Sie finden sich völlig normal, nur die anderen, insbesondere die Ärzte, sind dumm oder böse. Ihrer Einschätzung nach. Das gehört leider zum Krankheitsbild. Wenn ein Facharzt für Psychiatrie diese Erkrankung feststellt und man sogar mehrmals deshalb eingewiesen wird, dann ist das RICHTIG SO. Punkt.
Wer sich nicht behandeln lassen will, dem ist eben nicht zu helfen.
Ich habe so einen Fall in der Klinik hautnah miterlebt, die betroffene Frau war sogar beim Professor der Klinik in Behandlung. Sie war ein schlimmer Fall, nur lies sie niemand an sich heran und riss ständig aus. Ich habe zufällig mitgehört, wie der Professor zu einem anderem Arzt sagte, wir können sie nicht festbinden oder einschliessen, das ist nur erlaubt bei akuter Eigen-oder Fremdgefährdung.

Bewerten:2xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Jacko67
Benutzerbild von Jacko67
06.01.2022 12:18

Danke für die Aufklärung zum Medikament. Wenn es eine Depotspritze ist, so ist diese eventuell sinnvoll wenn der Patient eine Medikation verweigert.
Die Fragesteller in sollte also überlegen, ob es nicht besser ist, sich einer Behandlung zu unterziehen und eventuell so auch andere Medikamente einnehmen zu können, denn die Bandbreite dessen ist ja sehr hoch.

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

06.01.2022 04:40

Xeplion hat den Wirkstoff Paliperidon.Es gibt sie auch als Kapsel mit dem Namen Invega zurzeit auch in 3 mg und 6 und 9 Milligramm im Apothekenhandel . Natürlich alles verschreibungspflichtig.(Kostenübernahme kritisch) meine Eltern müssen für den Wirkstoff 200 € bezahlen nur für 28 Tabletten privat Kasse übernimmt nicht mehr. Habe ich aber abgesetzt und nehme jetzt was anderes

Xeplion ist eine Depotspritze was man glaube ich jede ein Paar Wochen in den Oberarm Muskel spritzt damit sich der Spiegel gleichmäßig freigibt.

Natürlich kann man darüber diskutieren es bei bestimmten Krankheiten gar nicht einzunehmen auch wenn man gezwungen wird. Dieses Medikament und dieser Wirkstoff wird nur bei Schizophrenie eingesetzt. Bei längerer Einnahme droht eine biochemische Ungleichgewicht im Gehirn mit den dopaminstoffwechsel z.b. nach dem Absetzen dopaminüberschuss und dadurch typische Schizophrenie Symptome in Erscheinung treten.

Es macht müde und man kann eigentlich dadurch gut schlafen aber es hilft natürlich nur bei bestimmten Krankheiten bei schweren Krankheiten. Ich hatte genauso wie du diese Erkrankung nicht direkt sondern indirekt sondern durch die Einnahme und danach infolge der Absetzerei.

Bewerten:1xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Britta
Benutzerbild von Britta
05.01.2022 12:01

Xeplion ist ein antipsychotisches Arzneimittel und wird bei Schizophrenie eingesetzt.
Die Fragestellerin hat zwar den subjektiven Eindruck ein gesunder Mensch zu sein, doch für sich selbst und ihre Umwelt scheint doch eine gewisses Gefahrenpotential vorhanden zu sein, nicht umsonst würde ein Patient in die Psychiatrie zwangseingewiesen.

An die FS:
Es macht wenig Sinn, Medikamente zu verweigern, die Ärzte wissen schließlich am Besten was gut für dich ist und was dir hilft, deshalb halte dich auch an die Anweisungen der Ärzte, dann hast du eine Chance, ein normales Leben führen zu können und musst dich nicht vor neuerlichen Zwangseinweisungen fürchten.

Bewerten:0xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Jacko67
Benutzerbild von Jacko67
05.01.2022 11:17

Meintest du Zoplicon? Das wäre ja ein reines Schlafmittel. Kann es sein, dass du Impulsdurchbrüche hast? Die werden eventuell von dir als normal aufgenommen und du denkst, dass du keine Probleme hast. Wie unten schon beschrieben, muss es ja begründet sein, dass du ins Krankenhaus gebracht wurdest. Oftmals ist es jedoch so, dass die betreffende Person sich gut fühlt, zu Unrecht behandelt und erst dann in Not gerät, wenn die Umwelt reagiert, du deinen täglichen Pflichten nicht mehr nachkommen kannst. Auf Dauer wird dich das sehr belasten. Niemand erhält die Diagnose Borderline einfach so und jeder, der diese Diagnose hat, sollte sich darauf ausruhen. Es gibt heute gute Möglichkeiten der Behandlung, so dass Betroffene ein entspanntes Leben führen können. Die Kruks an der Geschichte ist, dass der Patient eine Krankheitseinsicht haben muss und bereit sein muss, auch seine Persönlichkeit in Frage zu stellen. Oft liegen der Erkrankung traumatische Erlebnisse zu Grunde, welche in langer Therapie bearbeitet werden sollten.
Ansonsten ist es so, dass das Krankenauto oft vor der Tür stehen wird, du eingewiesen wirst, es sich spiralförmig aufbaut und du dich schlussendlich sehr schlecht fühlst. Jeder Mensch sollte dafür Sorge tragen, ein friedliches Leben führen zu können. Deshalb ermutigte ich dich, beginn die Reise in ein Leben ohne diese anstrengenden Auseinandersetzungen mit dir selbst und deiner Umwelt. Dafür wünsche ich dir ganz viel Kraft, denn der Weg ist lang, aber er lohnt sich auf jeden Fall!

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
lost of horiz…

05.01.2022 11:04

Nun warum sollten Ärzte das machen? Du wurdest ja vom Arzt nicht ohne Grund in die Psychiatrie gebracht. Da muss schon was vorgefallen sein, dass man hingebracht wird.

Bewerten:1xNegative Bewertungen4x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Verwandte Fragen

[]