Prednisolon für Neuritis Vestibularis mit heftigen Nebenwirkungen HILFE!

Christopherla…

Frage gestellt am
12.07.2020 um 13:36

Hallo zusammen,

aufgrund einer Entzündung des Gleichgewichtsnerv (Neuritis Vestibularis) bekam ich Prednisolon 20mg verschrieben. Muster wie folgt: 3 Tage60mg/3Tage40mg/3 Tage20mg /3 Tage 10mg dann Ende.
Die Entzündung am Gleichgewichtsnerv ging sofort zurück, allerdings stellten sich nach 3 Tagen heftige Nebenwirkungen ein (ca. bei 40mg). Diese äußern sich primär in einem ausgeprägtem Benommenheitsgefühl, es ist wie ein Rausch. Dazu zeitweise verschwommenes sehen. Ich bin jetzt wieder bei 5mg für 5 Tage, dann 2,5mg für weitere 5 Tage, da vermutet wurde, ich habe zu schnell ausgeschlichen. Die neue Einnahme erfolgte 1,5 Wochen nach Beendigung der 10mg Prendisolon, da der "Rausch" nicht weg ging. Dazu Tagesabhängig völlige Entrkäftung, sehr schwach und antriebslos.

Kann mir hierzu jemand ähnliches berichten und sagen, dass sich der Zustand irgendwann legt? Ich bin wirklich ratlos. Ich habe keine Schmerzen, aber der Zustand ist äußert unangenehm. Auto fahren oder Konzentrieren undenkbar.

Patientendaten

Geschlecht: männlich
Gewicht: 65,0 kg
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:0xNegative Bewertungen3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

0 Antworten:

Weitere Fragen zu

Medikamenten:  Prednisolon
Krankheiten:  Neuritis vestibularis
Themen:  Hals, Nase, Ohren

Verwandte Fragen

[]