kann mir bitte jemand helfen?

Benutzer gelöscht?

Frage gestellt am
30.06.2020 um 12:59

Ich habe ELONTRIL 150 verschrieben bekommen.
Leider kann ich damit überhaupt nicht einschlafen!!
Welches Medikament kann man zusätzlich zum einschlafen verschreiben lassen ? Ich habe sehr große angst vor Wechselwirkung. Die habe ich einmal mit ein andere Medis erlebt und seit dem bin ich sehr vorsichtig. Wenn ihr damit Erfahrungen habt, bitte ich euch mir das mitzuteilen. Vielen lieben dank ^^
Ach ja, hat euch ELONTRIL geholfen?

Patientendaten

Geburtsjahr: 1977(43 Jahre)
Geschlecht: weiblich
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

5 Antworten:

Zeyla
Benutzerbild von Zeyla
01.07.2020 12:10

Die Frage wäre hier, hilft dir das Mittel bei den Depressionen? Und wie lange nimmst du es schon? In dem Fall, das es noch nicht längere Zeit einnimmst, könnte die "aufpuschende"
Wirkung stärker hervortreten, was dann später nachlässt. Darum solltest du erst diese Fragen beantworten, ehe man Auskunft geben kann. Und über Medikamentenwechsel nachdenkt.

Bewerten:0xNegative Bewertungen4x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
ich wills wis…
Benutzerbild von ich wills wissen
01.07.2020 00:38

Hier stimme ich frank44 insofern zu, als das Du sehr zeitnah mit Deinem Arzt über einen Medikamentenwechsel reden solltest.

Bewerten:0xNegative Bewertungen4x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
frank44
Benutzerbild von frank44
30.06.2020 22:59

Ich hab dich, aber wohl du mich nicht so ganz verstanden. So scheint es mir.

Bin niemand, welcher übermäßige Ängste vor Wechsel- oder Nebenwirkungen oder sowas hat. An deiner Stelle würde ich aber mit meinem Psychiater über ein anderes AD sprechen und nicht über ein weiteres Medikament Gedanken machen, welches (Neben-)Wirkungen beseitigt oder zumindest minimiert. Weshalb ein weiteres Medikament? Es klingt ja doch so, daß die Schlafstörungen vom Elontril herrühren. Hätte da eine andere Schlußfolgerung als du. Weg und nicht noch eines.

Bewerten:0xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

30.06.2020 21:40

Vom Frage-Steller selbst

Hallo Frank,
vielen lieben dank für deine Antwort.
Mein Psychiater hat es mir gegen Depressionen verschrieben. Ich habe mir das nicht selber ausgesucht.
Meine Frage war ob man das mit einem anderen Medis kombinieren kann weil ich nicht einschlafen kann.
P.S. ich nehme das Eletronil morgens.

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
frank44
Benutzerbild von frank44
30.06.2020 18:58

Wenn du damit nicht einschlafen kannst, weshalb ziehst du denn keine Umstellung in Erwägung?

Leidest du an andauernder Schläfrigkeit? Da würde der Einsatz für mich möglicherweise Sinn machen. Man darf nicht vergessen, es handelt sich bei Elontril um ein amphetaminähnliches Medi.

Kann doch nicht Sinn und Zweck der Sache sein, gepuscht zu werden, um dann mit einem weiteren Mittel ausgebremst zu werden. Echt mal drüber nachdenken.

Bewerten:3xNegative Bewertungen5x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Medikamenten:  Elontril
Krankheiten:  Depression
Themen:  Psychiatrische Erkrankungen

Verwandte Fragen

[]