Atemnot bei Bronchitis

Anonymer Benutzer
Frage gestellt am
19.03.2020 um 19:41

Hey leute. Ich habe seit paar Tagen Probleme beim Tief einatmen. Ich war letzte Woche viel bei Wind und Kälte unterwegs da hat es mich wahrscheinlich erwischt. Also Fieber, Husten o.ä habe ich nicht. Nur Probleme beim tief Einatmen. Gestern war ich in Krankenhaus in der Notfallambulanz und der Arzt meinte das wären die Bronchitis und hat mir Salbutamol aufgeschrieben. Nunja wirklich viel bringt das nicht. Da hilft mir das Dampfbad mit nem Topf mehr. Hattet ihr schonmal solche Symptome? Ich möchte mich mehr untersuchen lassen aber ein Termin beim Lungenarzt kriegt man erst im Juli??! Was für Tipps hättet ihr für mich?
Ich trinke derzeit viel Tee, ist es egal welche Sorte? Ich trinke Salbei und Lindenblütentee. Habe viele Pflanzen im Zimmer. Und das Dampfbad mach ich auch klassich mit einem Tucj und Topf. In den Topf werf ich Salbei und etwas Zitrone rein. Außerdem nehme ich AspirinComplex. Ich werde morgen mal beim Hausarzt vorbeischauen. Habt ihr sonst noch Tipps ?

Patientendaten

Geburtsjahr: 1988(32 Jahre)
Geschlecht: männlich
Gewicht: 82,0 kg
Größe: 160,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

11 Antworten:

Benutzer gelöscht?

26.03.2020 19:54

Moin dasgleiche hab ich. Jetzr auch seit tagen
Aber auch husten trocken. Will morgen zum arzt

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Suzi650
Benutzerbild von Suzi650
21.03.2020 01:49

Wenn du befürchtest, Corona zu haben, dann verteile den Scheiß nicht noch, sondern telefoniere.

Bewerten:0xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Anonymer Benutzer

20.03.2020 20:00

Vom Frage-Steller selbst

Der hat garnix gesagt. Nur das alles normal scheint und die Lungen frei wären. Wegen corona war der voll gestresst und hat alles im Schnelldurchgang gemacht. Ich warte jetzt ab. Wenn es bis morgen Abend sich nicht verbessert geh ich morgen nochmal ins Krankenhaus.

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
frank44
Benutzerbild von frank44
20.03.2020 18:41

Hmmm, was meint denn dein Arzt, woran du denn nun leidest? Deine Fragestellung ist doch etwas irritierend für meiner einer. Atemnot ja oder nein? Produktiver Husten ja oder nein?

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Suzi650
Benutzerbild von Suzi650
20.03.2020 13:25

Hallo, mein Sohn hatte als Kind ständig Bronchitis. Obwohl ihm das Inhalieren sehr unangenehm war, half es. Er bekam einen Pariboy. Zutaten waren NaCl (Salzwasser aus der Apo) , Salbutamol (ich glaube, es waren 6Tropfen) und Atrovent(2 Tropfen. Mehrmal täglich inhalieren durch Pariboy mit den Zutaten, sauberen Filter und abgekochten Mundstück nach jedem Gebrauch.

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Anonymer Benutzer

20.03.2020 12:04

Vom Frage-Steller selbst

Hallo leute. Ich war gerade bei meinem Hausarzt. Wegen der aktuellen Situation hat er mir paar Fragen gestellt (ob ich Fieber etc habe). Dann hat der sich meinen Hals und Atemwege sich angeschaut (mit diesem kleinen Holzstäbchen) und hat sich meine Lunge mit dem Stethoskop angehört. Er meinte die Lungen wären absolut frei. Hat sich wegen der Krise nicht soviel Zeit gelassen was auch verständlich ist. Aber ich denke mal, das wichtigste wird er wohl gesehen haben nämlich, dass die Lungen ok sind? Also ich mach mir jetzt keine Gedanken mehr bin noch mehr erleichtert. Zudem hat er mir Paracetamol und Ambroxol aufgeschrieben. Ich denke mal ich muss mich einfach noch paar Tage gedulden.

Bewerten:0xNegative Bewertungen3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Britta
Benutzerbild von Britta
20.03.2020 10:27

Hallo! Salbutamol ist das Mittel der Wahl bei Bronchitis mit Atemnot. Nicht zum Dauergebrauch, sondern für ca. 2 Wochen.

Eine Besserung tritt nach etwa 3 Tagen auf, nicht sofort! Hab etwas Geduld!

Gute Besserung!

Bewerten:0xNegative Bewertungen4x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

19.03.2020 19:59

Könnte dir heften den schleim zu lösen der auf den bronchen sitz aber wenn du sicher gehn willstgeh zu sein
Hausarzt
Es könnte auch schilldrüsen sein wenn die Vergrößrt ist
Undauf die luftröhre drückt

Bewerten:0xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Hansi4ever

19.03.2020 19:55

Vom Frage-Steller selbst

Vielen dank für deine Antworten. Ist gut zu wissen, dass ich nicht der einzige bin sondern es eine normale Krankheit ist den es jeden treffen kann. Wünsche dir auch natürlich gute Besserung. Den ingwer tee besorge ich mir morgen aber den Saft verstehe ich nicht. Ich habe nämlich kein Husten bringt das trotzdem was bei mir?

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

19.03.2020 19:50

Holl dir mal bronchcum saft für den husten der ist extra für
Bronchitis und hilft inwer tee sabei wickvapo rum reinreiben und. Wie gesagt ruhe dich aus nicht so viel drausen rumlaufen

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

19.03.2020 19:45

Moin wenn es ne Bronchitis ist brauchst viel ruhe
Und tee ist gut und inhaliere.
Der schleim musd sich lösen das dauerthab auch sowas ähnliche mit luft. Beim

Bewerten:0xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Medikamenten:  Salbutamol

Verwandte Fragen

[]