Gibt es Magenschutz für kinder11jahre

Anonymer Benutzer
Frage gestellt am
10.08.2019 um 11:19

Meine Tochter 11 hat ausgeprägt Morbus Schlatter und ausgeprägt Knochenböden ,muss 2x tgl. Ibuprofen 400mg nehmen ,jetzt muss sie öfter aufstoßen !!! gibt es für sie alternativ Magenschutz ???

Patientendaten

Geburtsjahr: 2008(11 Jahre)
Geschlecht: weiblich
Gewicht: 49,0 kg
Größe: 150,0 cm
Eingetragen durch: Angehöriger
Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

28 Antworten:

Snowchen
Benutzerbild von Snowchen
11.08.2019 15:11

Hallöchen,
ist es denn sicher, dass die Symptome wirklich von dem Medikament kommen?
In erster Linie würde ich versuchen die Ernährung magenfreundlich zu gestalten.
Dazu gibt es natürliche Magenschutzmittel. In der Apotheke wird man dich dazu gerne beraten und der Arzt sollte auch mit ins Boot geholt werden. Omep usw sind nämlich auch nicht gerade harmlos und sollten nicht unterschätzt werden. Daher würde ich an deiner Stelle schauen welche Alternativen es generell gibt. Gute Besserung für die junge Dame:)
LG
Snowchen

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Britta
Benutzerbild von Britta
11.08.2019 14:37

@Zeyla ich habe die Frage gestern schon gesehen und nicht geantwortet, weil mir das Wissen fehlt, von Fragen welche ich nicht beantworten kann, lasse ich einfach die Finger ;-)

Bewerten:0xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

11.08.2019 14:35

Hallo Zeyla! Daß du laut gedacht hast,konnte ich leider nicht sehen. Mir fällt noch etwas ein. Hattest du mich nicht bei der Frage zu einem Angioödem erwähnt. Du schriebst mir,jeder kann die Frage stellen. Ich habe die Frage des Users später noch beantwortet,damit er eine relevante Antwort hat. Das Angioödem ist ein Notfall!! Die Schleimhäute schwellen an. Therapie; Glucokortioide und Antiallergika i.v. , eventuell Adrenalin. Bei Lebensgefahr: Intubation,Überwachung auf Intensiv. LG

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Zeyla
Benutzerbild von Zeyla
11.08.2019 14:03

ähh hmm...ich habe nichts empfohlen, nur mal laut gedacht. Hab ich Fentanyl gesagt oder Morphiumspritzen? Nein habe ich nicht ;-) Hätte ja sein können, es gibt auch für Kinder geeignete Schmerzpflaster, war doch nur so ein Gedanke. Was soll die Aufregung?

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
frank44
Benutzerbild von frank44
11.08.2019 13:31

Danke. Müßte also eh der behandelnde Arzt verordnen. Meine Neugierde wäre damit befriedigt. ;-)

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

11.08.2019 13:29

Rp

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
frank44
Benutzerbild von frank44
11.08.2019 13:26

Dein Medi, welches du kennst, was den Magenschutz hinfällig machen würde und sogar für Kinder geeignet wäre, ist das mit oder ohne Rezept erhältlich, Medicus? Nur mal so aus Neugierde.

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

11.08.2019 13:22

Danke Britta,da habe ich gar nicht daran gedacht. Du hast vollkommen recht.

Bewerten:0xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

11.08.2019 13:19

Du hast sicherlich meine Antwort zu Voltaren gelesen. Schmunzel...Btm pflichtige Medikamente sind niemals eine Alternative zu Ibu.Ich könnte ein sehr gutes Medikamenten gegen Schmerzen,was den Magen NICHT belastet,nennen,aber ich bin kein FA für Pädiatrie. Auch für Kinder geeignet,sogar für Kleinkinder.

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Britta
Benutzerbild von Britta
11.08.2019 13:17

Ganz abgesehen davon, darf Voltaren Schmerzpflaster bei Kindern unter 16 Jahren nicht angewendet werden, nur zur Information!

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

11.08.2019 13:12

Hallo Frank! Weißt du nicht,daß ein Voltaren Pflaster kühlend ist? Indikation: stumpfe Traumen,Prellungen,Zerrungen usw. Das hat mit Magenschutz absolut nichts zu tun. Es gibt auch noch rezeptfreie Wärmepflaster. Ich glaube der Wirkstoff heißt Capsacain.

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
frank44
Benutzerbild von frank44
11.08.2019 13:09

Doch nicht gegen etwaige, obwohl davon keine Rede ist, Magenschmerzen, sondern als Alternative für die Ibus. Inwieweit sie eine Alternative wären, entzieht sich aber meinem Kenntnisstand. War nur eine für mich mögliche Erklärung für Zeyla´s Gedankengänge.

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

11.08.2019 13:05

Hallo Frank! Voltaren Schmerzpflaster gegen Magenschmerzen? Kennst du die Indikation?

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

11.08.2019 13:02

Ich vergaß noch etwas. Eine Userin traute sich Vorschläge zu machen. Du schriebst es so. Es geht dabei um eine Schmerzmedikation WHO Stufe 3. Es wurde geschrieben,diese belasten den Magen nicht. Kennst du die NW dieser Medikamente? Ende der Debatte und alles Gute für Dich! Meine persönliche Meinung,ohne Provokation. Auch als medizinischer Laie sollte man sich seine Antworten überlegen,andere User lesen diese auch. Ich beantworte auch keine Fragen zu der Thematik: Auto, Fussball usw. Grund: ich würde mich blamieren.

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
frank44
Benutzerbild von frank44
11.08.2019 13:00

*schmunzel* ... tja Medicus, ich denke mir mal, Zeyla spricht doch eher Schmerzpflaster àla Diclofenac (Voltaren) an. Unterstelle ich ihr einfach mal. ;-)

Ich spreche die Behandlung der Schmerzen an, weil ich der Ansicht bin, die Fragestellerin geht das Problem falsch an. Der Magenschutz als zusätzliche, mit seinen Nebenwirkungen, Medikation sollte unnötig gemacht werden. Für mich eben die bessere Lösung. Nichts für ungut.

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

11.08.2019 12:53

Ja,lieber Frank,deine Antwort ist nicht falsch. Die Fragestellung ist aber Magenschutz. Und falls du meine Antworten richtig interpretiert hast,bezog ich mich nicht auf andere akzeptable Vorschläge,sondern auf die transdermale Applikation von Fentanyl. Ebenso erwähnte ich Schmerzspritzen in Depotform,die Btm pflichtige Substanzen erhalten. Es gibt kein anderes Schmerzpflaster als Fentanyl,in verschiedenen Stärken. Ich würde mich auf jeden Fall hüten,solche Medikamente zu erwähnen. Obwohl es keine Relevanz hat. Ein FA für Pädiatrie würde diese niemals bei einem Kind rezeptieren. Tumorerkrankungen,besonders in der Terminal und Finalphase,ausgenommen. Schwerste postoperative Schmerzen gehören auch dazu. LG

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
frank44
Benutzerbild von frank44
11.08.2019 12:41

Da scheint´s doch hin und wieder von Vorteil zu sein, wenn man Laie ist.

Einfach aus dem Bauch heraus würde ich das Pferd von der anderen Seite aufzäumen wollen. Sinnvoll wäre es so zu therapieren, daß ein Magenschutz nicht von Nöten ist. Die symptomatische Behandlung könnte sicherlich auch anders angegangen werden. Keine Erwähnung finden hier Themen wie Physiotherapie, spezielle Bandagen oder auch Gewichtsreduktion etc.

Sich nur auf den Magenschutz zu versteifen erscheint mir schlichtweg zu kurz gedacht.

Und man sieht, nicht nur Zeyla, sondern auch meiner, einer traut sich, Vorschläge zu machen. Und das finde ich auch gut so. Falsche Ansätze können hier oder aber spätestens beim Arzt widerlegt werden.

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

11.08.2019 12:41

Noch ein letzter Kommentar für dich,liebe Zeyla! Ich drückte mich etwas fachmedizinisch aus. Ein Erwachsener entscheidet selber mit dem Arzt über seine Therapie usw. Ein 11 jähriges Kind ist dazu nicht in der Lage. Die Eltern und der Arzt haben diese Präsens. Also gibt es keine Alternative,als die Konsultation eines FA für Pädiatrie. Ende der Debatte und alles Gute für dich!

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

11.08.2019 12:23

Danke,Britta!

Bewerten:0xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

11.08.2019 12:20

Hallo Zeyla! Ich vergaß noch etwas. Eine Schmerzmedikation nach dem WHO Schema wird immer von einem Schmerzmediziner eingestellt. Bei Kindern gilt höchste Vorsicht! Bei Tumorerkrankungen ist eine Applikation akzeptabel,aber niemals bei Magenschmerzen. Der Arzt rezeptiert eventuell ein Medikament der WHO Stufe 1. Und das muß noch genau abgeklärt werden,auf Risiken,Verträglichkeit,usw. im Kindesalter. Außerdem stelle ich hier nicht mein Wissen zur Schau,sondern weise darauf hin,das jemand,der von mir eine Empfehlung für rezeptpflichtige Medikamente oder gar eine Ferndiagnose möchte,fehl am Platz ist. Oder kennst du die genaue Anamnese der Patienten,die hier ihre Fragen stellen? Es handelt sich nicht um ein Magencarzinom.LG

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Britta
Benutzerbild von Britta
11.08.2019 12:19

In diesem hochsensiblen Bereich wie Kindermedikation, würde ich es nicht wagen, irgendeine Empfehlung bzw. Vorschläge abzugeben, sondern auf einen Facharzt für Kinderheilkunde verweisen!

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

11.08.2019 12:07

Hallo Zeyla! Sorry,eine Frage an dich! Hast du eine medizinische Fachausbildung? Du erwähntest Schmerzpflaster und ich gehe davon aus,daß du Fentanyl meinst. Dieses Medikament,welches transdermal appliziert wird hat nichts mit Magenschutz zu tun. Es ist Btm pflichtig und wird nur unter strengster ärztlicher Kontrolle rezeptiert. Das gleiche gilt für Depotspritzen,du meinst ja sicher Morphin u.a. Morphin ist auch Btm pflichtig und hat mit Magenschutz nichts zu tun. Die Indikationen für diese Medikamente sind stärkste Schmerzen und bei Dypsnoe ist es erste Relevanz. Sorry,ich hätte in meiner Antwort Schmerzpflaster nicht erwähnt,und auch noch bei einem 11 jährigen Kind. LG

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Zeyla
Benutzerbild von Zeyla
11.08.2019 10:48

@Medicus
Sorry aber ich glaube nicht, das du dich hier irgendwie rechtfertigen oder deinen beruflichen Werdegang erläutern musst ;-)

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Zeyla
Benutzerbild von Zeyla
11.08.2019 10:46

Das Ibu geht auf den Magen, vorallem bei Daueranwendung. Ich denk schon, das es auch für Kinder Magenschutz gibt. Ausserdem gibt es auch andere Möglichkeiten der Schmerzbekämpfung, wie Depotspritzen oder Schmerzpflaster, womit dann der Magen nicht belastet wird. Inwieweit das für Kinder in Frage kommt, weiss ich nicht. Wäre aber in Erwägung zu ziehen, grade wenn die Schmerzen dauerhaft sind.

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

11.08.2019 07:32

Ein Nachtrag zu meiner Antwort: ich bin absolut kein medizinischer Laie,siehe mein Profil. Ich wäre in der Lage, Medikanente zu empfehlen. Es gibt nur einen relevanten Unterschied. Ich bin KEIN Arzt und habe kein Studium der Humanmedizin mit Vorklinik, Physikum,klinische Semester und Weiterbildung zum FA. Die komplette AB dauert mindestens 11 Jahre,meine nur 7 Jahre.

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
frank44
Benutzerbild von frank44
10.08.2019 23:33

Vielleicht ja auch mal darüber nachdenken, ob nicht andere Möglichkeiten, möglicherweise kombiniert, bestehen, den Schmerz zu minimieren.

Komisch nur, daß sich bei Angsterkrankungen, Depressionen mancher nicht so zimperlich damit hat, Medikamente zu empfehlen.

Ich darf! ;-)
Wobei rezeptpflichtige Medikamente zu empfehlen allemal besser für mich erscheint, als wenn es sich um frei käufliche handelt. Da ist dann garantiert, daß die Kontrollinstanz Arzt letztendlich entscheidet.

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
ich wills wis…
Benutzerbild von ich wills wissen
10.08.2019 22:55

Bitte frage Deinen Kinderarzt, ich kann nur bestätigen, was die Userin Medicus schon schreibt, wir dürfen keine Medikamente emphehlen.
Sanego ist und bleibt ein Laienforum.

Bewerten:0xNegative Bewertungen4x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

10.08.2019 21:08

Guten Abend! Ich darf dir kein rezeptpflichtiges Medikament empfehlen. Es wäre unverantwortlich,gerade bei einem Kind. Der FA für Pädiatrie rezeptiert das richtige Medikament Als pflanzliche Alternative wäre Luvos Heilerde zu nennen,aber auch dazu bitte Beratung in der Apotheke.Alles Gute!

Bewerten:0xNegative Bewertungen3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Medikamenten:  OMEP
Krankheiten:  Magenschutz
Themen:  Behandlungen, Untersuchungen und Operationen

Verwandte Fragen

[]