Tramadol absetzen bzw. ausschleichen

Benutzer gelöscht?

Frage gestellt am
12.11.2018 um 14:56
  • Medikament: Tramadol Krankheit: Genickbruch und Beckenbruch

Hallo, hatte vor 16 Jahren einen Genickbruch und nehme seitdem Tramadol, viele Jahr 2 x 200 mg, seit 2 Jahren nur noch 2 x 50 mg. Da es dies Tabletten leider nicht kleiner gibt und ich endlich dieses Zeug los werden will, bin ich auf dem Weg eines kalten Entzugs.
3 Tage nehme ich am Tag die Tabletten nicht mehr, fühle mich aber völlig kaputt, müde und nervös, aber ich will da durch. Kann mir jemand sagen, wie ich das besser durchhalte und wann es vorbei sein wird? Was kann man zur Beruhigung nehmen, denn das ständige Zittern und die Unruhe sind etwas, was ich nicht kenne und umgehen kann ich damit auch nicht.

Patientendaten

Geburtsjahr: 1956(62 Jahre)
Geschlecht: weiblich
Gewicht: 90,0 kg
Größe: 160,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

5 Antworten:

Benutzer gelöscht?

13.11.2018 17:05

Vom Frage-Steller selbst

Danke, ich spreche mit meinem Arzt wegen den Tropfen, das erscheint mir wirklich sinnvoll, obwohl ich es jetzt bereits 5 Tage schon mit 1 Tabl. aushalte.

Bewerten:4x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Basti59425
Benutzerbild von Basti59425
12.11.2018 20:03

Ich denke auch, dass ärztliche Unterstützung sinnvoll wäre. Entweder man dosiert ab oder setzt Doxepin ein, ein stark beruhigendes Antidepressivum, welches auch beim stationären Entzug eingesetzt wird.

Bewerten:11x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
ich wills wis…
Benutzerbild von ich wills wissen
12.11.2018 18:38

Lasse Dir von Deinem Arzt einen genauen Absetzplan erstellen und handele danach.

Bewerten:13x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

12.11.2018 18:28

Hallo
Versuche es mit Tramaltropfen, da entsprechen 20 tropfen 50mg Tramadol.
Hier könntest du die Dosis langsam reduzieren. Zb. Morgens 10tr. abends 20tr. nach einiger Zeit 2x 10tr. usw.

Lg kurt

Bewerten:2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
benutzer_408

12.11.2018 18:19

Es gibt Tropfen. Damit kann man leichter langsam abdosieren.

Bewerten:3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Medikamenten:  Tramadol

Verwandte Fragen

[]