Nach Überdosis zum Arzt ?

Anonymer Benutzer
Frage gestellt am
09.04.2018 um 22:34

Guten Abend,

ich habe gestern Nacht 300mg Mirtazapin eingenommen ( ich habe erkannt, dass es ein Fehler war). Am Morgen war mir sehr schwindelig und ich war immer noch sehr müde, habe fast den ganzen Tag durchgeschlafen und meine Beine fühlen sich noch immer schwer an. Ich habe einmal gelesen, dass man Aktivkohle zur Reinigung des Magens trinken sollte, was ich auch gemacht habe, und danach ging es mir etwas besser. Meine Frage wäre jetzt, ob ich zum Arzt sollte, da ich sonst keine anderen beschwerden mehr habe. Ich hoffe ich habe alles genug geschildert.

Mit freundlichen Grüßen

Patientendaten

Geschlecht: weiblich
Gewicht: 59,0 kg
Größe: 160,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

5 Antworten:

frank44
Benutzerbild von frank44
11.04.2018 01:05
Ich sehe das ganze eher aus der Sichtweise von jemandem, der weiß, 300 mg ≙ Minimum 10 Tab´s. Da kann ich persönlich nicht von einer versehentlichen Überdosierung ausgehen. Der Weg zum Arzt wäre verständlicherweise ja auch mit einigen Fragen verbunden .... vielleicht eher doch Psychotherapeut (Krisenintervention) oder aber auch Sozialpädagogischer Dienst - meist im Gesundheitsamt befindlich. Organische Risiken würde ich in dieser vermutlichen Akutsituation hintenanstellen.
Bewerten:4x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
ich wills wis…
Benutzerbild von ich wills wissen
11.04.2018 00:46
Da die Dosis doch recht hoch war, würde auch ich einen Arztbesuch anraten.
Bewerten:2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
frank44
Benutzerbild von frank44
10.04.2018 08:38
Ich denke, wenn du keine weiteren Symptome hast und du weiterhin auf dem Weg der "Besserung" sein solltest, wäre ein Arztbesuch überflüssig. Ich würde es so handhaben.
Natürlich kannst du zur Sicherheit aber durchaus einen Arzt konsultieren. Gibt einem vielleicht doch etwas mehr Sicherheit.
Bewerten:8x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Basti59425
Benutzerbild von Basti59425
10.04.2018 08:35
Ich schließe mich dem an, es sollte in jedem Fall ein Arzt aufgesucht werden.
Bewerten:2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
new user

10.04.2018 07:11
Ich persönlich kenne dieses Medi nicht, daher keine Eigenerfahrung.

...Aber selbst im Beipackzettel ist normalerweise angegeben, dass man bei (versehentlicher) Überdosierung sofort einen Arzt aufsuchen soll.

...Vorsorglich würde ich persönlich das auch trotzdem noch tun.
Bewerten:2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Medikamenten:  Mirtazapin

Verwandte Fragen

[]