Blutdructabletten absetzen

Anonymer Benutzer
Frage gestellt am
15.02.2018 um 20:09

darf man bei einer Aortenektasie und Arteriele Hypertonie Blutdrucktabletten absetzen

Patientendaten

Geburtsjahr: 1941(77 Jahre)
Geschlecht: männlich
Gewicht: 70,0 kg
Größe: 168,0 cm
Eingetragen durch: Angehöriger
Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

2 Antworten:

bart

16.02.2018 23:44
Ein verordnetes Blutdruckmedikament eigenmächtig abzusetzen führt zum ´Eigentor´.

Herzinfarkt bzw. ein Schlaganfall könnten die Folgen sein.

Es ist zu empfehlen, den zuständigen Arzt zu konsultieren, da vermutlich unbefriedigende Nebenwirkungen bei der Einnahme von Ramipril zu verzeichnen sind.

Falls dies der Fall sein sollte, könnte ein anderes Medikament eine Besserung herbeiführen.
Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
ich wills wis…
Benutzerbild von ich wills wissen
15.02.2018 22:50
Nein, damit würdest Du Dir nur selber Schaden zufügen!
Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Medikamenten:  Ramipril
Krankheiten:  Bluthochdruck
Themen:  Senioren
 Herz und Kreislauf

Verwandte Fragen

[]