ständiger Harndrang bei kalter Jahreszeit

Anonymer Benutzer
Frage gestellt am
26.11.2016 um 20:37

Ich männlich 58 Jahre, kaum ist die kalte Jahreszeit da, habe ich ständig übermäßigen Harndrang.
Gehe dann aufs Klo, wenn vorhanden und es kommt dann fast nichts. Wer weis was, das hilft auf natürlichen Wege, außer Beckenboden-Gymnastik. Danke

Patientendaten

Geburtsjahr: 1958(58 Jahre)
Geschlecht: männlich
Gewicht: 90,0 kg
Größe: 192,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

6 Antworten:

Benutzer gelöscht?

28.11.2016 21:59

Ich denke Herr ich wills wissen,hat dies ironisch gemeint keinesfalls in bösartiger Absicht.
Er hat Recht der Urologe wär der richtige Ansprechpartner, das sollte abgeklärt werden. Genau so würde ich das dem Urologen beschreiben wie in Ihrer Frage. Dies kann viele Ursachen haben, Blase, Nieren, Zysten usw.

Bewerten:0xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
frank44
Benutzerbild von frank44
28.11.2016 21:24

Was noch helfen könnte? Vielleicht ja ein "Blasentraining".

Übrigens hab ich mal gehört, nervöse Menschen sollen auf Kälte - ähnlich dem laufenden Wasser - durchaus mit Harndrang reagieren ... vielleicht auch das dort der Ansatz zu finden sein könnte.

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

28.11.2016 20:41

Unser Robert halt;-)

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
bart

28.11.2016 16:59

Unabhängig von der Fragestellung:

"@ich wills",

Es gibt doch wohl keinen Grund, im Zusammenhang mit der Fragestellung, aufzufordern, den Arzt nach seiner Studienzeit und seiner Weiterbildung fragen zu lassen.

Schließlich hat der FS keineswegs erwähnt, dass er einen Arzt aufsuchte bzw. falsch behandelt wurde.

Übrigens sind "ständiger Harndrang" geläufige Symptome einer Entzündung, und wenn nicht, kann sie der Urologe schnell diagnostizieren.

Bewerten:0xNegative Bewertungen3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
ich wills wis…
Benutzerbild von ich wills wissen
27.11.2016 23:05

Frage mal Deinen Urologen, wie lange er studiert und sich weitergebildet hat, um als Facharzt in dieser Sparte anerkannt zu werden!
Ich kenne keinen der hier vorhandenen Laien, der eine auch nur von ferne ähnliche Ausbildung hat, also gehe lieber am Montag gleich zu Deinem Urologen, oder mache einen Termin dort!
Alles Gute.

Bewerten:0xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
bart

27.11.2016 12:17

Aus der Ferne könnte man annehmen, dass es sich evtl. um eine Harnwegsentzündung oder um eine Prostataentzündung handeln könnte.

Es ist anzuraten, einen Urologen aufzusuchen, der
diese Beschwerden diagnostisch abklären wird.

Bewerten:0xNegative Bewertungen4x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Verwandte Fragen

[]