Gefühl von Benommenheit seit ca 2 Wochen, gibt es Medikamente gegen Benommenheit?

Anonymer Benutzer
Frage gestellt am
09.05.2016 um 12:44

Ich habe seit 2 Wochen ein Gefühl von Benommenheit. War deswegen in einer Klinik, die haben mich komplett untersucht (MRT, EEG, Ohruntersuchungen) und mich nach einer Woche entlassen mit den Hinweis, dass es nichts organisches ist, sondern psychisch bedingt. Ich soll mit meinem Psychiater Kontakt aufnehmen. Ich habe seit 10 Jahren Depression und nehme auch so lange schon Medikamente (zurzeit seit 4 Jahren Trimipramin). Ein Arzt in der Klinik hatte Medikamente gegen den Schwindel/Benommenheit in Aussicht gestellt, leider war dieser bei der letzten Visite nicht mehr da und der Vertreter hielt nichts von Medikamenten und ist diesen Fragen ausgewichen. Meine Frage ist, wer hat ähnliche Erfahrungen? Kann die Benommenheit mit der Depression zu tun haben? Habt ihr Medikamente eingenommen, die euch geholfen haben? Welche?

Patientendaten

Geburtsjahr: 1977(39 Jahre)
Geschlecht: männlich
Größe: 170,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:0xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

5 Antworten:

Der.Gilb

22.05.2016 00:02

Echt mal wieder ein schönes Bsp. für den aktuell nicht mehr vorhandenen Biß bei der Ärzteschaft: Da wird das erstbeste was plausibel sein könnte zur Tatsache befördert und die Sache abgehakt. Noch besser ist eigentlich nur noch "ja, in ihrem Alter ist das halt so" und "kommt vom Rauchen". Egal ob Spreizfuß oder Blähungen...
Bei Trimipramin hab ich als erstes auch gedacht, daß es daher kommt... Na, Diagnose wird hier nicht gestellt werden können. Mittel gegen Schwindel, Benommenheit usw. gibt es einige, Betahistidin gegen Schwindel zb. Aber ob es das richtige ist ?

Bewerten:0xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

10.05.2016 10:40

.

Bewerten:0xNegative Bewertungen0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Willi-Vishnu
Benutzerbild von Willi-Vishnu
09.05.2016 22:41

Hallo!
Ich tippe auf Kontrolle des Medikamentes/Dosierung > Trimipamin
Du nimmst es 4 Jahre...und eventuell andere Medikamente > ?? ,
die Du nicht genannt hast ?
Sei hartnäckig und bespreche das mit dem verordnenden Arzt.
Warte nicht mehr ab . . .geh hin
LG Tinchen

Bewerten:0xNegative Bewertungen3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
frank44
Benutzerbild von frank44
09.05.2016 21:13

Ist denn die "Benommenheit" diagnostiziert? Nur mal so als kleine Randnotiz:

"Tritt Benommenheit auf, so deutet dies auf eine psychische Störung mit einer organischen Ursache hin."

Komplett ist wohl eher relati zu verstehen, befürchte ich mal. Man, vor allem die behandelnden Ärzte, sollte Benommenheit klar von Schwindel abgrenzen. Für mich zwei verschiedene Paar Schuhe.
Für die Benommenheit gibt es eine Reihe von mögliche Ursächlichkeiten ... ob diese wirklich alle ausgeschlossen wurden? Zumindest doch ein kleines Fragezeichen sei da erlaubt.
Das ist Larifari, es damit abzutun es wäre die "Psyche" ... ohne adäquate Therapie kann das ganze noch fortschreiten, sollte es sich um Benommenheit handeln.

Bewerten:0xNegative Bewertungen3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Susanne Sch.

09.05.2016 13:53

Depressionen oder auch Angst-Attacken können ein Gefühl der Benommenheit auslösen. Hier sollte Dein Psychiater entscheiden, ob er ein geeignetes Mittel, alternativ oder in Kombination zu Deinem bisherigen Medikament Trimipramin empfehlen und verordnen kann. Mit einem weiteren Medikament werden jedoch nur die Syptome hehandelt, aber nicht die eigentliche Ursache der Depression beseitigt.

Gute Besserung!

Bewerten:0xNegative Bewertungen3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Medikamenten:  Trimipramin
Krankheiten:  Depression
Themen:  Psychiatrische Erkrankungen

Verwandte Fragen

[]