Nierenschädigung durch 600mg Lyrica

Wolli M

Frage gestellt am
24.07.2014 um 12:34

Habe seit der einnahme von´600mg Lyrica 2 mal Nierenversagen gehabt und nun eine Niereninsuffizienz, hat jemand auch ähnliche Probleme? Mir wurden von 300 mg auf einmal 600mg zur einnahme verabreicht, bin mehrfach Besinnungslos geworden und war Desorentiert.

Patientendaten

Geburtsjahr: 1956(58 Jahre)
Geschlecht: männlich
Gewicht: 68,0 kg
Größe: 177,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

3 Antworten:

hoffi1956
Benutzerbild von hoffi1956
24.08.2014 14:08
Habe diese Medikament nur kurz genommen und eingentlich gut vertragen, die Ärzte haben aber dann auf Gabatin umgestellt. das vertrage ich auch ganz gut. Die Schmerzen bewegen sich auf der Schmerzscala von 1 bis 4. Eine Vorstellung beim Neurochirurgen erfolgt im Oktober ... ich hoffe, dass ich dann keine Schmerzmittel mehr brauche !


Gruss hoffi
Bewerten:0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
saschenka60
Benutzerbild von saschenka60
29.07.2014 19:23
Hat denn dein Arzt nicht die Dosis wieder heruntergesetzt? Normalerweise sollte dieses Medikament langsam erhöht werden.
Warum wurde es erhöht und hattest Du denn bei 300Gramm keine Nebenwirkungen?
Bewerten:0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Ich11
Benutzerbild von Ich11
24.07.2014 16:40
Warum veranlasst dein Arzt denn keine Umstellung auf ein anders Medikament?
Bewerten:2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Medikamenten:  Lyrica
Krankheiten:  Schmerzen (chronisch)
Themen:  Schmerztherapie

Verwandte Fragen

[]