Starker Schwindel von Bisohexal

Anonymer Benutzer
Frage gestellt am
14.05.2020 um 11:10

Hallo ich habe aufgrund eines zu schnellen Herzschlags (Sinustachykardie) das Medikamemnt bekommen, ich nehme es jetz seit einer Woche. Mir ist davon sehr Schwindelig so das sich alles dreht und mein Blutdruck liegt bei 93 zu 70. Ich habe sowieso keinen besonders hohen Blutdruck, ich bin froh wenn ich mal bei 110 lande... meine Ärztin meinte aber nur das es so ist und das die einstellungsphase ist, man könnte damit Arbieten gehen...Ich traue mich allerdings nichtmal ins Auto da ich das Gefühl habe komplett neben mir zu sein oder gleich Ohnmächtig zu werden. Soll ich es weiter einnehmen wie meine Ärztin es sagt oder ist das nicht normal.? MFG

Patientendaten

Eingetragen durch: Patient
Bewerten:0xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

1 Antworten:

Britta
Benutzerbild von Britta
14.05.2020 12:06

Welche Stärke nimmst du? Ich habe aus dem selben Grund Bisoprolol 2,5 mg verordnet bekommen und sollte es noch steigern. Weil ich es aber nicht gut vertragen habe, habe ich die Dosis halbiert (1,25 mg) seither geht es mir gut. Die Extrasystolen haben auch bei dieser geringen Dosis aufgehört. Mein Ruhepuls liegt bei 60 bis 70/ Min.

Dies soll aber jetzt nicht als Empfehlung gesehen werden, sondern besprich die Dosierung unbedingt mit deinem Arzt ab!

LG. Britta

Bewerten:0xNegative Bewertungen4x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Medikamenten:  BisoHEXAL
Krankheiten:  Herzrhythmusstörungen
Themen:  Senioren
 Herz und Kreislauf

Verwandte Fragen

[]