lercanidipin / Rücken oder Brustschmerzen links

Neuberlin

Frage gestellt am
04.05.2019 um 09:08

Hallo,
ich habe seit Neuestem - Einnahmedauer nun 6 Monate durch Lercanidipin zunehmende Schmerzen im Bereich von Rücken/Brust linksseitig. Das ist sehr sehr unangenehm. Die Beschwerden lassen sich nur teilweise durch Chiropraktiker, Dehnen oder Mobilisierung in den Griff bekommen. Ich verzweifel daran zunehmend.

Hatte ähnliche Beschwerden unter amlodipin, was ich dann im letzten Herbst absetzte und wechselte auf lercanidipin. Zunächst keine Beschwerden aber über Zeit. Kennt das jemand von Ihnen?
Desweiteren ist keine Belastbarkeit beim Joggen mehr gegeben (Druckschmerzen in Brust und Rücken und schnell hoher Puls). Bei Crosstrainer habe ich diese Probleme dann nicht.

Weitere Medikamente, die ich zusätzlich zum Calciumantagonisten lercanidpin nehme sind Votum (Sartan) und ein Diuretikum.

Gibt es jemand mit ähnlichen Erfahrungen, Tipps etc.?

Patientendaten

Geburtsjahr: 1974(45 Jahre)
Geschlecht: männlich
Gewicht: 82,0 kg
Größe: 186,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:0xNegative Bewertungen2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

2 Antworten:

Thea Tralisch

15.07.2020 15:10

Dieselben Probleme hatte ich, als ich von Lercanidipin wieder zu Amlodipin wechseln musste, was ja ebenfalls ein Calciumkanalblocker ist. Ich hatte starke Muskelschmerzen zunächst in der Brustwirbelsäule und im Brustkorb, die dann weiter nach unten ins Gesäss und in die Oberschenkel zogen. Jeder Schritt oder jede kleinste Erschütterung beim Autofahren führten zu entsetzlichen Schmerzen. Und der Blutdruck war noch nicht einmal ausreichend eingestellt.
Zum Schluss habe ich zu meinem Mann gesagt, wenn ich so weiter leben soll, um einen annehmbaren Blutdruck zu haben, springe ich lieber von einer Brücke.
Das Amlodipin ist jetzt abgesetzt, die Schmerzen lassen jetzt langsam nach, am 4. Tag nach Absetzen.
Jetzt muss man halt schauen, was mit dem Blutdruck wird.

Bewerten:1xNegative Bewertungen1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
ich wills wis…
Benutzerbild von ich wills wissen
04.05.2019 17:29

Ich nehme das Medikament seit vielen Monaten, habe aber damit keine Probleme.

Bewerten:0xNegative Bewertungen16x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Medikamenten:  Lercanidipin
Krankheiten:  Bluthochdruck
Themen:  Senioren
 Herz und Kreislauf

Verwandte Fragen

[]