Wenn man Doxepin erhöht hat man dann nochmal eine Erstverschlimmerung?

Anonymer Benutzer
Frage gestellt am
03.03.2019 um 20:12
  • Medikament: Doxepin Krankheit: Angst Depression

Meine Ärztin hat vor gut einer Woche das Doxepin von 100 mg auf 150 mg hochdosiert.
Erst auf 125 mg nach 6 Tagen auf 150 mg. Meine Frage geht es einem dann nochmal schlechter?

Patientendaten

Geburtsjahr: 1964(55 Jahre)
Geschlecht: weiblich
Gewicht: 48,0 kg
Größe: 160,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

4 Antworten:

Anonymer Benutzer

04.03.2019 08:29

Vom Frage-Steller selbst

Ja mache ich.
Ich hatte nur auf einer Seite zur Anwendung von Doxepin gelesen.....das zu Beginn der Behandlung oder bei Dosiserhöhung Suizidgedanken eine Nebenwirkung sein kann.
Suizidgedanken habe ich keine. Aber die innere Unruhe und das negative Denken.
Und der schlechte Schlaf machen mir zu schaffen.
Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
ich wills wis…
Benutzerbild von ich wills wissen
04.03.2019 00:08
Dann solltest Du unbedingt ganz zeitnah mit Deiner Ärztin darüber reden, damit sie entsprechend reagieren kann.
Bewerten:14x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Anonymer Benutzer

03.03.2019 22:13

Vom Frage-Steller selbst

Es ist fast schlimmer als vor der Erhöhung.
Unruhe Angst Schlechte Gedanken.
Bewerten:0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Basti59425
Benutzerbild von Basti59425
03.03.2019 21:50
Wie macht sich das „schlechter“ denn bemerkbar?
Bewerten:3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Medikamenten:  Doxepin

Verwandte Fragen

[]