Nebenwirkungen Vimpat

Anonymer Benutzer
Frage gestellt am
24.09.2018 um 16:00

Ich nehme Vimpat jetzt seit mehreren Monaten ein, da andere Medikamente (u.a. Levetiracetam, Lamotrigin) bei mir erhebliche Stimmungsschwankungen sowie Aggressionen ausgelöst haben. Bei Vimpat ist es aber so, dass ich Wortfindungsschwierigkeiten habe und unter Muskelschwund leide. Ich kann z.B. kaum noch meine eigene Handschrift erkennen oder vernünftig Zähne putzen, da meine rechte Hand sehr stark zittert. Auch erkenne ich Ödeme an beiden Unterschenkeln und Füßen und habe ein großes Unwohlsein bei Menschenansammlungen. Mein Neurologe ist der Ansicht, dass dies nicht vom Medikament kommt und ich seiner Ansicht nach unter Depressionen und Angstzuständen leide. Er hat mir gesagt, dass ich bei einem Psychiater vorstellig werden soll und ein Anti-Depressiva benötige. Wer hat ähnliche Nebenwirkungen an sich festgestellt und kann mir eine Empfehlung aussprechen?

Patientendaten

Geburtsjahr: 1969(49 Jahre)
Geschlecht: männlich
Gewicht: 82,0 kg
Größe: 193,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

4 Antworten:

ich wills wis…
Benutzerbild von ich wills wissen
25.09.2018 00:05
Ich würde dem Rat von Pumuckel70 befolgen und eine der Fachkliniken aufsuchen um das Problem mit den Medikamenten in den Griff zu bekommen.
Bewerten:9x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Basti59425
Benutzerbild von Basti59425
24.09.2018 19:23
Muskelschwund? Das halte ich für unwahrscheinlich. Auch Ödembildung ist bei Lacosamid nicht als Nebenwirkung bekannt. Ich halte dies allerdings nicht für eingebildet und ich bin der gleichen Meinung wie Sani, hol dir eine zweite Meinung, vor allem, da psychiatrische Nebenwirkungen durchaus vorkommen können.
Bewerten:1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Sani72
Benutzerbild von Sani72
24.09.2018 16:45
Hallo!
Wenn du mit deinen von dir beobachteten Beschwerden bei deinem Arzt auf taube Ohren stößt hast du immer die Möglichkeit dir eine 2. Meinung einzuholen. Und ich hoffe du hast die Kraft und den Mut das zu tun!
Es ist nicht leicht sich zu behaupten aber du kennst dich und deinen Körper am besten....
Vllt muß nur die Dosis angepasst werden.
Oder halt umgestellt werden.
LG
Bewerten:0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
pumuckel70
Benutzerbild von pumuckel70
24.09.2018 16:18
Alle Aufgezählten Wirkungen hatte ich nicht. Aber Stimmungs-
Schwankungen kenne ich auch. Die sind nervig und für das Umfeld
schwer nachvollziehbar. Lass Dich in einer Fachklinik behandeln.
Es gibt in Berlin, Bethel und Bonn ein Epilepsie-zentrum.
Wünsche Dir gute Besserung und viel Erfolg bei der Behandlung.
Viel Kraft und starke Nerven für die Behandlung. Lg Pumuckel
Bewerten:7x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu

Medikamenten:  Vimpat
Krankheiten:  Epilepsie
Themen:  Chronische Erkrankungen
 Neurologische Erkrankungen

Verwandte Fragen

[]